Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Werken und Gestalten 1–4

Die aufgeführten Kompetenzen beschreiben das Ergebnis eines vier- bzw. fünfjährigen Lernprozesses. Die Auswahl der angestrebten Kompetenzen trifft die Lehrkraft in pädagogischer Verantwortung auf der Basis der ermittelten Lernausgangslage sowie des individuellen Förderbedarfs der einzelnen Schülerin bzw. des einzelnen Schülers. Die Kompetenzerwartungen entwickeln die Schülerinnen und Schüler anhand der Inhalte im Lehrplan der Grundschule bzw. auf der Grundlage des schulinternen Curriculums.

WG 1.1.1 Motorik und Wahrnehmung
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • nehmen bei allen Tätigkeiten eine rückengerechte Haltung ein. (Grobmotorik)
  • führen mit beiden Händen gleiche oder unterschiedliche Bewegungen aus, dosieren gezielt Hand- und Fingerkraft, setzen Werkzeuge und Arbeitsgeräte zielgerichtet ein und gehen sicher damit um. (Feinmotorik)
  • setzen bei motorischen Tätigkeiten Kraft dosiert ein und zeigen Ausdauer. (Kondition)
  • teilen den Arbeitsplatz sinnvoll und aufgabebezogen ein. (Raumorientierung)
  • verwenden die Werkzeuge der Händigkeit entsprechend. (Lateralität)
WG 1.1.2 Denken und Lernstrategien
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • merken sich Informationen, komplexe Arbeitsanweisungen und Fertigkeiten längerfristig. (Gedächtnisleistung und Reproduktion)
  • entwickeln Handlungsroutinen im Laufe des Arbeitsprozesses und halten den Handlungsablauf komplexer Arbeitsprozesse ein. (Routine und Handlungsplanung)
  • bleiben über einen längeren Zeitraum bei einer Aufgabe. (Aufmerksamkeit und Konzentration)
  • erkennen und verbalisieren Gesetzmäßigkeiten. (Schlussfolgerndes Denken)
  • gehen mit dem Arbeitsmaterial sorgfältig um. (Ordnung und Sorgfalt)
WG 1.1.3 Kommunikation und Sprache
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • holen Informationen ein, fragen gezielt nach und verwenden Fachsprache. (Sprechen in Lernsituationen)
  • sprechen höflich, verständlich und situationsangemessen, tragen Konflikte mit sprachlichen Mitteln aus. (Sprechen in sozialen Situationen)
  • verstehen Arbeitsanweisungen und führen sie aus. (Zuhörkompetenz)
WG 1.1.4 Emotionen und soziales Handeln
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • akzeptieren Regeln und halten diese ein. (Soziales Verantwortung)
  • führen Dienste regelmäßig und selbstständig aus. (Soziale Verantwortung)
  • arbeiten in einer Gruppe gemeinsam ohne jemanden auszugrenzen oder zu stören, nutzen Arbeitsmaterial gemeinsam. (Kooperationsfähigkeit)
  • lösen Konflikte verbal, gehen Kompromisse ein und halten sich an Absprachen. (Konfliktlösung)
  • verwenden gebräuchliche Höflichkeitsformen. (Umgangsformen)

WG 1.2 Arbeitsprozesse planen und durchführen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • bereiten Arbeitsplätze materialgerecht vor und legen zur Vorbereitung mit Hilfestellung Handlungsschritte der Aufgaben fest.
  • setzen einfache Arbeitsanweisungen praktisch um und stellen einfache Werkstücke aus unterschiedlichen Materialien her.
  • räumen den eigenen Arbeitsplatz und den Fachraum auf und säubern sie.
  • denken mit Hilfestellung über den Arbeitsprozess und das Arbeitsergebnis nach.

WG 1.3 Sicherheits- und Ordnungsprinzipien umsetzen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • beachten Ordnungsprinzipien in Fachräumen und verhalten sich entsprechend.
  • wenden Sicherheitsbestimmungen altersgemäß an.
WG 2.1.1 Motorik und Wahrnehmung
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • koordinieren bei Gestaltungsprozessen Auge und Hand grobmotorisch, nehmen bei allen Tätigkeiten eine rückengerechte Haltung ein. (Grobmotorik)
  • führen Bewegungsmuster (z. B. reißen, klopfen, schlagen, kneten) mit Gegenständen aus und dosieren Hand- und Fingerkraft gezielt. (Feinmotorik)
  • berühren Materialien oder Lebensmittel ohne Scheu und gehen damit um. (Taktil-kinästhetische Wahrnehmung)
WG 2.1.2 Denken und Lernstrategien
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • bleiben bei einer Gestaltungsaufgabe, die längere Zeit in Anspruch nimmt, bei der Sache. (Aufmerksamkeit und Konzentration)
  • planen Handlungsschritte bei einer komplexen Gestaltungsaufgabe und halten diese ein. (Routine und Handlungsplanung)
  • beurteilen Werkstücke und Ergebnisse nach Kriterien. (Urteilsbildung)
  • planen Arbeitsabläufe zeitlich passgenau. (Zeitmanagement)
  • schließen von allgemeinen Regeln und Gesetzmäßigkeiten auf den Einzelfall. (Schlussfolgerndes Denken)
WG 2.1.3 Kommunikation und Sprache
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • halten vereinbarte Gesprächsregeln ein. (Gesprächsbereitschaft und Gesprächssicherheit)
  • erklären Aufgabenstellungen, verbalisieren Vorwissen, holen Informationen ein und geben diese weiter, fragen gezielt nach und präsentieren eigene Werkstücke. (Sprechen in Lernsituationen)
  • führen komplexe Arbeitsanweisungen aus. (Sprach- und Anweisungsverständnis)
  • benennen Gegenstände, Symbole und Bilder richtig und verwenden Fachbegriffe. (Wortschatz)
WG 2.1.4 Emotionen und soziales Handeln
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • bringen eigene Emotionen in der Gestaltung zum Ausdruck. (Emotionen erkennen und äußern)
  • bilden sich eine eigene Meinung über Werkstücke und präsentieren selbst hergestellte Werkstücke selbstsicher. (Selbstwert und Selbstsicherheit)
  • gehen respektvoll und wertschätzend mit Mitschülerinnen und Mitschülern um. (Team- und Gemeinschaftsfähigkeit)
  • halten die Arbeitsmittel in Ordnung und tragen für die Vollständigkeit Sorge. (Selbstdisziplin)
  • arbeiten in einer Gruppe kooperativ ohne jemanden auszugrenzen, nutzen Arbeitsmaterial gemeinsam und würdigen die Leistungen anderer anerkennend. (Kooperationsfähigkeit)

WG 2.2 Farbgestaltung und Formgebung durchführen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • zeigen ihre Vorstellung zur Realisierung einer Gestaltungsaufgabe.
  • setzen Gestaltungskriterien aufgabenbezogen um.
  • beschreiben einfache Zusammenhänge der Farbenlehre und setzen diese bei der Farbegestaltung um.
  • gestalten unterschiedliche Materialien wie Papier, Textilien, Naturmaterialien, Ton, Holz und Metallfolie farblich.
  • gestalten aus den Naturmaterialien Papier, Textilien, Ton, Holz und Metallfolie unter Verwendung geeigneter Werkzeuge und Arbeitstechniken ein Werkstück nach individuellen Möglichkeiten.
  • präsentieren Werkstücke und Arbeitsergebnisse und beurteilen unter Berücksichtigung der erlernten Kriterien zur Werkbetrachtung.
WG 3.1.1 Motorik und Wahrnehmung
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • nehmen beim Umgang mit Werkzeugen, Geräten und Maschinen eine rückengerechte Körperhaltung ein. (Grobmotorik)
  • handhaben Werkzeuge, Geräte und Maschinen richtig. (Feinmotorik)
  • setzen bei motorischen Tätigkeiten Kraft dosiert ein und zeigen Ausdauer. (Kondition)
WG 3.1.2 Denken und Lernstrategien
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • halten sich an die Handlungsabfolge beim fachgerechten Bedienen, Säubern und Pflegen von Werkzeugen, Geräten und Maschinen. (Routine und Handlungsplanung)
  • setzen Werkzeuge und Maschinen im Hinblick auf Material und Aufgabe richtig ein. (Schlussfolgerndes Denken)
  • bedienen Werkzeuge, Geräte und Maschinen selbständig. (Selbständigkeit)
WG 3.1.3 Kommunikation und Sprache
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • verstehen und beachten zentrale Inhalte und Vorschriften im Umgang mit Werkzeugen, Geräten und Maschinen. (Zuhörkompetenz)
  • verbalisieren komplexe Handlungsschritte im Umgang mit Werkzeugen und Maschinen. (Sprechen in Lernsituationen)
  • führen Anweisungen aus, ohne andere nachzuahmen oder nachzufragen. (Sprach- und Anweisungsverständnis)
WG 3.1.4 Emotionen und soziales Handeln
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • arbeiten gemeinsam in einer Gruppe, ohne jemanden auszugrenzen oder zu stören, nutzen Geräte und Maschinen gemeinsam. (Kooperationsfähigkeit)
  • halten sich an Ordnungsprinzipien und halten die Arbeitsmittel instand. (Selbstdisziplin)
  • verwenden einen situationsangemessenen Umgangston und achten fremdes Eigentum. (Umgangsformen)

WG 3.2 Materialien verwenden
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • nehmen Eigenschaften und Eigenarten verschiedener Materialien mit allen Sinnen wahr, unterscheiden und beschreiben sie.
  • berichten über Herkunft und Entstehung der Materialien.
  • wenden Grundsätze im Umgang mit Materialien an.

WG 3.3 Werkzeuge und Geräte einsetzen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • benennen Werkzeuge und ordnen sie den passenden Materialien zu.
  • setzen Werkzeuge fachgerecht ein.
  • beachten Sicherheitsaspekte im Umgang mit Werkzeugen.
  • säubern und pflegen Werkzeuge.
WG 4.1.1 Motorik und Wahrnehmung
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • setzen Zeichenwerkzeuge zielgerichtet ein und gehen sicher damit um. (Feinmotorik)
  • erkennen unterscheidende Feinheiten in technischen Zeichnungen. (Visuelle Differenzierung und Figur-Grund-Wahrnehmung)
  • beachten räumliche Beziehungen beim Skizzieren und setzen sie um. (Raumwahrnehmung und Raumlage)
WG 4.1.2 Denken und Lernstrategien
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • steuern und fokussieren beim Skizzieren die Aufmerksamkeit gezielt. (Aufmerksamkeit)
  • berücksichtigen bei der Entnahme von Informationen aus technischen Zeichnungen die Bedeutung von Linienarten und bedenken die Funktion und die Notwendigkeit von Symbolen. (Symbolverständnis)
  • bleiben über einen längeren Zeitraum bei einer Aufgabe. (Konzentration)
WG 4.1.3 Kommunikation und Sprache
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • hören aktiv zu und fragen gezielt nach. (Zuhörkompetenz)
  • holen Informationen ein und präsentieren Lösungswege. (Sprechen in Lernsituationen)
  • verstehen Fachbegriffe und zentrale Inhalte und handeln gemäß den Anweisungen. (Sprach- und Anweisungsverständnis)
  • verwenden Fachbegriffe und benennen Symbole, Bilder und Gegenstände richtig. (Wortschatz)
WG 4.1.4 Emotionen und soziales Handeln
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • nehmen eigenen motorische Fähigkeiten realistisch wahr und schätzen sie ein. (Selbstkonzept)
  • hören aufmerksam zu, lassen andere ausreden und akzeptieren Gesprächsregeln. (Kommunikative Kompetenzen)
  • klären Konflikte mit Mitschülerinnen und Mitschülern mit Unterstützung durch die Lehrkraft. (Konfliktlösung)

WG 4.2 Zeichenwerkzeuge und Zeichenmaterial einsetzen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • verwenden sachgerecht grundlegende Zeichenwerkzeuge, z. B. Bleistift, Buntstift, Radiergummi und Spitzer.
  • benutzen ein Lineal zum Abmessen und zum An- und Übertragen von Strecken.
  • gehen mit Längenmaßen um.

WG 5.1 Fachspezifische Methoden gewinnen und anwenden
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • wenden Gestaltungskriterien von Arbeitsplätzen und Arbeitsprozessen an.
  • beobachten und führen Arbeitsabläufe genau und zielgerichtet aus, z. B. beim Einsatz von Werkzeugen und Geräten, bei der Lebensmittelverarbeitung.
  • wenden die Handlungsschritte für Erprobungen mit Werkzeugen, Geräten, Materialien und Lebensmitteln an.
  • lesen und nutzen Arbeitsanleitungen, Skizzen und Handzeichnungen oder Rezepte als Unterstützung beim Umsetzung der Anwendungsaufgabe.
  • nutzen die Fehleranalyse als Methode zum Erkennen der richtigen Arbeitsweise.
  • wenden Ordnungsprinzipien und Sicherheitsbestimmungen an.
  • arbeiten ökonomisch.
  • beachten ökologische Aspekte.
  • wenden Inhalte aus anderen Fächern in neuen Zusammenhängen an und vertiefen diese.

WG 5.2 Sich über Arbeitsprozesse und Arbeitsergebnisse austauschen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • tauschen sich über Arbeitsprozesse und Arbeitsergebnisse adäquat aus, indem sie Fachbegriffe sicher verwenden, z. B. Bezeichnungen für die verschiedenen Materialien, Werkzeuge, Geräte, Arbeitstechniken und Arbeitsschritte.
  • kommunizieren, indem sie Beobachtungen und Gedanken über Arbeitsergebnisse verständlich, zusammenhängend und wertschätzend äußern.
  • nutzen Techniken für eine wirkungsvolle Präsentation von Arbeitsergebnissen.

WG 5.3 Über Arbeitsprozesse und Ergebnisse reflektieren
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • schätzen die eigene Arbeit selbstkritisch ein.
  • hinterfragen kritisch die Handlungsschritte und Arbeitsprozesse einer praktischen Aufgabe.