Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Russisch 12 (spätbeginnende Fremdsprache)

Der angegebene Fachlehrplan wird derzeit überarbeitet; die überarbeitete Fassung wird nach Abschluss der Anpassung des LehrplanPLUS an das neunjährige Gymnasium veröffentlicht.

Ru12 Hör- und Hörsehverstehen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen und Inhalte

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • verstehen komplexere, weitgehend deutlich und nicht allzu schnell gesprochene Äußerungen zu gängigen oder behandelten Themen (vgl. Lernbereich 5).
  • entnehmen deutlich artikulierten und in gemäßigtem Tempo vorgetragenen authentischen Äußerungen Global- und einige Detailinformationen bei mehrmaliger Wiederholung.
  • folgen in gemäßigtem Sprechtempo durchgeführten Diskussionen, Gesprächen und Präsentationen zu vertrauten Themen (vgl. Lernbereich 5) und erfassen dabei Kerngedanken.
  • verstehen authentische, deutlich artikulierte Äußerungen in gemäßigtem Sprechtempo aus verschiedenen bekannten Themenbereichen.
  • gleichen die verbal vermittelten mit den optisch und akustisch vermittelten Informationen ab.
Ru12 Leseverstehen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen und Inhalte

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • lesen und durchdringen, aufbauend auf einem etwas umfangreicheren Wortschatz und differenzierteren Kenntnissen in Grammatik und Wortbildung, ggf. unter Zuhilfenahme eines ein- oder zweisprachigen Wörterbuchs, auch erste längere adaptierte oder kurze authentische, akzentuierte russische Texte gemäß den in Lernbereich 5 genannten Themen.
  • entnehmen komplexeren Texten zu gängigen oder behandelten Themen (vgl. Lernbereich 5) selbständig Global- und Detailinformationen (ggf. nach mehrmaligem Lesen).
  • verstehen auch erste längere authentische fiktionale und nicht-fiktionale Texte aus einem etwas erweiterten Themenspektrum (vgl. Lernbereich 5).
Ru12 Sprechen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen und Inhalte

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • lesen unbekannte, authentische akzentuierte Textpassagen zu vertrauten Themen (z. B. Regionen und Geschichte Russlands, Vertreter aus Literatur/Musik/Kunst, der Mensch, Umwelt, Medien) normgerecht und sinnerfassend vor.
  • halten auch längere Gespräche über allgemeine bekannte Themen (vgl. Lernbereich 5) in gemäßigtem Sprechtempo aufrecht.
  • setzen anspruchsvollere Gesprächsstrategien und Redemittel weitgehend sicher ein.
  • argumentieren in Gesprächssituationen (vgl. Lernbereich 5) schlüssig und vertreten den eigenen Standpunkt überzeugend, wobei sie auf die Gesprächspartner flexibel eingehen und sich in deren Lage hineinversetzen.
  • präsentieren gesammelte Informationen zu einem breiteren Themenspektrum, z. B. Regionen/Geschichte Russlands, Vertreter aus Literatur/Musik/Kunst, der Mensch, Umwelt, Medien klar, flüssig und teilweise frei.
  • äußern sich zu Bildern und Karikaturen mit vertrautem Inhalt (z. B. zu Geschichte und Gegenwart) schlüssig.
Ru12 Schreiben
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen und Inhalte

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • geben Inhalte von kürzeren, authentischen Texten (z. B. Klappentext, Kurzbiografie, Inhaltsangabe [резюмe] einer kürzeren Erzählung bzw. eines nicht-fiktionalen Textes) aus bekannten Themengebieten (vgl. Lernbereich 5) wieder.
  • legen den eigenen Standpunkt in einfachen Worten möglichst differenziert dar und begründen diesen.
  • stellen auf der Grundlage eines kontinuierlich erweiterten Wortschatzes und differenzierter Kenntnisse in Grammatik und Wortbildung Ergebnisse, Vorgänge, Sachverhalte und Erfahrungen zu vertrauten Themen (vgl. Lernbereich 5) in möglichst klarer und detaillierter Form dar.
  • äußern sich schriftlich zu Texten, Bildern, Sachverhalten und Personen weitgehend klar und detailliert, z. B. Bildbeschreibung, Personencharakterisierung.
Ru12 Sprachmittlung
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen und Inhalte

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • geben mündlich und schriftlich in vielfältigen, ein breiteres und komplexeres Themenspektrum (vgl. Lernbereich 5) betreffenden Kommunikationssituationen die wesentlichen Inhalte russischer bzw. deutscher mündlicher Äußerungen und Hör- und Hörseh­texte adressatengerecht, situationsangemessen und zweckgerichtet in der jeweils anderen Sprache wieder.
  • fassen mündlich und schriftlich die wesentlichen Inhalte längerer und komplexerer russischer bzw. deutscher schriftlicher Äußerungen und Texte aus einem breiteren Themenspektrum (vgl. Lernbereich 5) adressatengerecht, situationsangemessen und zweckgerichtet in der jeweils anderen Sprache zusammen.
  • vermitteln bekannte Inhalte dolmetschend und übertragen ebensolche sinngemäß zusammengefasst ins Russische, wobei sie Adressat, Situation und Fragestellung berücksichtigen (z. B. selektives Übertragen von Inhalten aus fiktionalen bzw. nicht-fiktionalen Texten ins Russische bzw. ins Deutsche).
Ru12 Wortschatz
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen und Inhalte

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • erkennen die Bedeutungsveränderungen eines Wortstammes durch Präfigierung bzw. Suffigierung.
  • verfügen über einen kontinuierlich erweiterten und an den Themenbereichen der Jahrgangsstufe 12 (vgl. Lernbereich 5) orientierten Wortschatz und wenden ihn zur Bewältigung komplexerer sprachlicher Situationen kontextorientiert und adressatengerecht sowie bei der Textarbeit korrekt und sicher an: weitere Wörter und Wendungen im Rahmen der in Lernbereich 5 aufgeführten Themen; weitere idiomatische und phraseologische Wendungen; Fachbegriffe aus ausgewiesenen Themengebieten (vgl. Lernbereich 5); grundlegende Fachbegriffe der Text- und Bildanalyse, z. B. структура текста, заглавие, тема, на переднем плане.
  • erkennen die Bedeutungsveränderungen eines Wortstammes durch Präfigierung bzw. Suffigierung (z. B. строить – перестройка – пристройка).
  • erschließen die Bedeutung verwandter Wörter einer Wortfamilie oder verändern sie durch Präfigierung bzw. Suffigierung.
  • erschließen die Bedeutung von (Verbal-)Abstrakta auf -ие, -тьё, -ка, -ство (z. B. желание, питьё, понятие, посадка, множество, человечество).
  • erschließen die Bedeutung von Adjektivabstrakta auf -ость, -ность, -ота, -ье, -ица (z. B. старость, ценность, доброта, бессонница).
  • setzen Synonyme, Antonyme oder Paraphrasierungen zur Erklärung von Begriffen oder zur Zusammenfassung von Textinhalten ein.
  • verstehen einen maßvoll erweiterten Wortschatz und Fachbegriffe zu einigen anspruchsvollen Sachthemen und gebrauchen diese selbst.
  • setzen bekannte umgangs-, alltags- und hochsprachliche Wörter und Wendungen situations- und adressatenbezogen ein.
  • erschließen die Bedeutung unbekannter Wörter mithilfe des Transfers aus anderen Sprachen und durch Anwendung wichtiger Wortbildungsregeln und erweitern so den individuellen rezeptiven Wortschatz.
Ru12 Grammatik
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Jedes grammatikalische Phänomen erscheint im Folgenden nur in der Kategorie, die es am treffendsten beschreibt, und nur in der Jahrgangsstufe, in der es erstmals vorkommt. Die Phänomene müssen, soweit nicht anders vermerkt, im schriftlichen und mündlichen Bereich rezeptiv und produktiv beherrscht werden.
Kompetenzerwartungen und Inhalte

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • beschreiben Personen, Gegenstände, Orte und Sachverhalt differenziert:
    • Deklination der n-Stämme und der Substantive auf -анин/-янин
    • Deklination der Familiennamen auf -ов(а)/-ев(а)/-ёв(а), -ын(а)/-ин(а)
  • geben Mengenangaben genau wieder, indem sie die Flexion aller Grundzahlen nutzen.
  • geben Zielsetzungen an, indem sie Finalsätze (Konstruktionen mit чтобы) bilden und nutzen (z. B. Она говорила ясно и просто, чтобы все поняли её.)
  • verstehen stilistisch anspruchsvollere Texte:
    • weitere Verben der Bewegung
    • einige kommunikativ relevante – zum Teil substantivierte – Partizipien (z. B. некурящие, служащий) und Adverbialpartizipien (z. B. честно/откровенно говоря, ссылаясь на)
    • Konstruktionen mit passivischer Bedeutung (z. B. Библиотека открывается в 9 часов. Задача решается учеником/ученицей.), 3. Person Plural ohne Subjekt (z. B. Его зовут Иваном. Здесь говорят на всех языках.)
  • verbessern und optimieren Texte stilistisch:
    • weitere unpersönliche Sätze; Sätze mit doppelter bzw. mehrfacher Verneinung (z. B. Ничего не получилось.)
    • Konzessivsätze (хотя)
Ru12 Aussprache und Intonation
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen und Inhalte

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • wenden Aussprache und Intonation beim Lesen bzw. Sprechen syntaktisch einfacher Sätze weitgehend sicher an.
  • lesen bekannte, auch syntaktisch anspruchsvollere Texte weitgehend sicher und flüssig vor.
  • sprechen auch bei etwas längeren, freien Äußerungen phonetisch korrekt, deutlich artikuliert und weitgehend flüssig (ggf. mit kurzer Vorbereitung).
Ru12 Orthographie
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen
Kompetenzerwartungen und Inhalte

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • schreiben auch längere und komplexere Texte korrekt.
  • wenden ihre erweiterten morphologischen Kenntnisse auf die Rechtschreibung an.
  • schreiben aufgrund ihrer morphologischen Kenntnisse auch unbekannte gehörte Wörter weitgehend korrekt auf.

Ru12 2 Interkulturelle Kompetenzen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen und Inhalte

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • besitzen einen vertieften Einblick in ausgewählte Aspekte der russischen Kultur und Politik.
  • kontrastieren soziale, politische und kulturelle Gegebenheiten (vgl. die in Lernbereich 5 aufgeführten Themen), die das Leben gleichaltriger Jugendlicher in Russland prägen, kritisch mit ihrer eigenen Lebenswelt und nutzen ihren vertieften Einblick in ausgewählte Aspekte der russischen Kultur und Politik (vgl. Lernbereich 5; z. B. jahrhundertelanger Zarismus, 70 Jahre Sowjetunion, Vielvölkerstaat Russland, [zum Teil mehrfache] Umbenennung von Städten, z. B. St. Petersburg – Petrograd – Leningrad – St. Petersburg, Zarizyn – Stalingrad – Wolgograd), um die aktuelle soziokulturelle Situation Russlands zu verstehen.
  • reflektieren nicht nur die andere Lebensart (z. B. Stellenwert der russisch-orthodoxen Kirche), sondern auch Stereotype über Russland und „den typischen Russen“.
  • agieren bei interkulturellen Begegnungen situationsangemessen, indem sie aufgrund ihrer sprachlichen und soziokulturellen Kenntnisse interkulturelle Missverständnisse und Konflikte im Vorfeld meiden.
Alltagskompetenzen Alltagskompetenzen

Ru12 3 Text- und Medienkompetenzen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen und Inhalte

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • verstehen auch etwas längere und etwas komplexere nicht-fiktionale und fiktionale russische Texte zu den in Lernbereich 5 ausgewiesenen Themen und fassen deren Inhalt, Aufbau und Aussageabsicht – ggf. auch mithilfe lenkender Fragen – mündlich und schriftlich strukturiert sowie präzise zusammen: Lehrbuchtexte (auch in Form von Hör- und Hörsehtexten); nicht-fiktionale Texte (z. B. informierende Zeitungsartikel, Beschreibungen); Karikaturen; literarische Texte (vgl. Lernbereich 5).
  • erkennen formale und gestalterische Elemente (z. B. структура текста, тема, Stilmittel [z. B. аллитерация] und ihre Wirkung, Zusammenhang zwischen Textart und gestalterischen Mitteln, lexikalische Besonderheiten, textsortenspezifische Merkmale) in den in Lernbereich 5 genannten Textarten.
  • kommentieren und beschreiben bildliche Darstellungen (z. B. Fotos, Werbematerial), indem sie z. B. auf die Art der Darstellung eingehen, die Hauptaussagen zusammenfassen und ihre Meinung zu den dargestellten Inhalten äußern.
  • bearbeiten erste einfache Textaufgaben, indem sie das Verständnis sichernde Fragen (z. B. zu Personen-, Zeit- und Raumgestaltung, Botschaft des Textes, Erzählperspektive, Adressatenbezug) beantworten, Kernaussagen und zentrale Begriffe herausarbeiten, mit für die Jahrgangsstufe 12 angemessenen sprachlichen Mitteln Objekte, Figuren und deren Charaktere beschreiben, sich mit den Inhalten der Texte auseinandersetzen.
  • fassen einfache authentische russische Texte zusammen.
  • wenden einige Fachbegriffe und Grundtechniken zur Textarbeit an (z. B. автор, тема, заглавие, структура текста, абзац, введение, главная часть, заключение, рассказчик).
  • erschließen Lese-, Hör-, Hörseh- und Sehtexte mithilfe der erlernten Strategien selbständig.
  • analysieren verschiedene Texte nach Inhalt und formalen Aspekten.
  • kommentieren und beschreiben bildliche Darstellungen (z. B. Fotos, Werbematerial), indem sie z. B. auf die Art der Darstellung eingehen, die Hauptaussagen zusammenfassen und ihre Meinung zu den dargestellten Inhalten äußern.

Ru12 4 Methodische Kompetenzen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen und Inhalte

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • wenden Methoden der Selbstkorrektur überlegt und systematisch an.
  • nutzen Grammatiken, Nachschlagewerke und ggf. weitere Hilfsmittel zum individuellen Lernen und Wiederholen.
  • nutzen beim Verstehen von Texten und bei der eigenen Sprachproduktion ein Wörterbuch zur Erschließung unbekannter Wörter und Strukturen.
  • nutzen einige für das Russische relevante Informationsquellen, z. B. wichtige russische Zeitungen und Zeitschriften, bekannte russische Internetportale, Landkarte Russlands und der umliegenden Staaten und Regionen in russischer Beschriftung.
  • fertigen Notizen und Exzerpte an, präsentieren Arbeitsergebnisse themengerecht und adressatenorientiert und setzen dabei unterschiedliche Medien zur nachhaltigen Ergebnissicherung überlegt ein.
  • orientieren sich auf einer russischen Landkarte.

Ru12 5 Themengebiete
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • bewältigen Kommunikationssituationen innerhalb der angegebenen Themengebiete mithilfe der in den Lernbereichen 1 – 4 ausgewiesenen Kompetenzen.
  • setzen sich auf der Grundlage ihrer Kenntnisse bewusst mit der russischen Sprache und Kultur auseinander.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • Alltag und altersgemäße Erfahrung: Alltagsleben, Schule, Studium und Beruf, Begegnung mit Neuem und Fremdem
  • Leben in Russland: geographische Grobgliederung Russlands; kulturelles Leben, z. B. Musik (z. B. Tschaikowski, russische Liedermacher/innen, Sänger/innen oder Gruppen), Film (z. B. Eisenstein, Tarkowski, Bekmambetow), literarisches Leben (z. B. Puschkin, Marinina, Pelewin), Bildende Kunst (z. B. Tretjakow-Galerie, Rubljow, Aiwasowski), Theater (z. B. Stanislawski, Tschechow), Ballett (z. B. Russisches Staatsballett, Bolschoi-Theater) oder Folklore (z. B. Brauchtum, Kleidung, Volkslieder); Beziehungen zu Deutschland, auch historisch (z. B. Russlanddeutsche); aktuelle Entwicklungen in Politik, Gesellschaft, Kultur, Technik und Sport Russlands anhand des Tagesgeschehens; wichtige geschichtliche Begrifflichkeiten (2. Weltkrieg, Russische Revolution, СССР, культ личности, гласность, перестройка, Российская Федерация)
  • Texterschließung: Dialog, klar strukturierte Gebrauchs- und Sachtexte, Briefe, E-Mails, Tagebucheinträge, Lieder, Gedichte, Karikaturen, Comics, Cartoons, kurze Zeitungsmeldungen, einfache Filmausschnitte
Alltagskompetenzen Alltagskompetenzen