Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Sport 11/12

Hinweis: Die aufgeführten Kompetenzen beschreiben das Ergebnis eines zweijährigen Lernprozesses.

Der angegebene Fachlehrplan wird derzeit überarbeitet; die überarbeitete Fassung wird nach Abschluss der Anpassung des LehrplanPLUS an das neunjährige Gymnasium veröffentlicht.

Die Schülerinnen und Schüler wählen Sportliche Handlungsfelder entsprechend der Durchführungsbestimmungen für die Jahrgangs­stufen 11 und 12 (siehe Amtsblatt). Weitere Sportarten bedürfen der Genehmigung durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

S11/12 Lernbereich 1: Gesundheit und Fitness
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • analysieren und bewerten den Gesundheitswert des jeweils gewählten Sportlichen Handlungsfeldes und wenden spezifische Trainingsmethoden und -inhalte im Hinblick auf ein regelmäßiges und selbständiges gesundheitsorientiertes Training auch außerhalb des Sportunterrichts an.
  • führen selbständig ein auf das jeweils gewählte Sportliche Handlungsfeld abgestimmtes Auf- und Abwärmprogramm durch, beugen durch vorbereitende und ausgleichende Übungen Verletzungen gezielt vor und beachten insbesondere die sportartspezifischen Sicherheitsbestimmungen und -maßnahmen.
  • setzen ihre Kenntnisse gezielt ein, um Trends aus dem Gesundheits-, Fitness- und Ernährungsbereich zu analysieren, zu beurteilen und in ihrer Lebensführung zu berücksichtigen.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • entsprechend dem jeweils gewählten Sportlichen Handlungsfeld
Alltagskompetenzen Alltagskompetenzen

S11/12 Lernbereich 2: Fairness/Kooperation/Selbstkompetenz
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • erkennen die Regeln des jeweils gewählten Sportlichen Handlungsfeldes an und halten diese ein. Sie ändern Regeln und Interaktionsformen ggf. selbständig ab, um die Gemeinschaft zu fördern und mit Freude Sport zu treiben.
  • gehen partnerschaftlich miteinander um, zeigen faires Verhalten bei Sieg und Niederlage und tragen durch gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfe sowie Einsatzbereitschaft und Durchhaltevermögen zu einem freudvollen und positiven (Spiel-)Erlebnis bei.
  • kennen die eigenen Stärken und Schwächen sowie die der Mitschülerinnen und Mitschüler und gehen respektvoll und verantwortungsbewusst damit um.
  • erkennen selbständig Situationen im Sport, in denen andere Hilfe- und Sicherheitsstellung benötigen und leisten diese fachgerecht.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • entsprechend dem jeweils gewählten Sportlichen Handlungsfeld

S11/12 Lernbereich 3: Freizeit und Umwelt
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • analysieren differenziert ihre Kenntnisse über die Wechselwirkungen zwischen dem jeweils gewählten Sportlichen Handlungsfeld und der Umwelt und integrieren sportliche Aktivitäten in eine umweltorientierte Lebensgestaltung.
  • erörtern den Beitrag des jeweils gewählten Sportlichen Handlungsfeldes zu einer sinnvollen, gesundheitsfördernden und -erhaltenden Freizeitgestaltung und bringen die vertieften Fähigkeiten und Fertigkeiten auch in ihr sportliches Freizeitverhalten ein.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • entsprechend dem jeweils gewählten Sportlichen Handlungsfeld
Alltagskompetenzen Alltagskompetenzen

S11/12 4.1 Leichtathletik (Gruppe A)
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • verbessern systematisch ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in den verschiedenen Disziplinen und wenden diese auch unter Wettbewerbsbedingungen an.
  • analysieren Bewegungsabläufe und beschreiben und demonstrieren sie unter Berücksichtigung wesentlicher Technikmerkmale.
  • wenden sportartspezifische Kenntnisse aus dem Bereich der Fachtheorie systematisch und weitgehend selbständig an.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • erweiterte Fertigkeiten aus den Bereichen Lauf, Sprung, Wurf/Stoß, leichtathletischer Mehrkampf
  • abwechslungsreiche Spiel-, Trainings- und Wettkampfformen zur Entwicklung der sportartspezifischen Kondition und Koordination
  • wesentliche Aspekte der sportartspezifischen Fachtheorie, z. B. Fachbegriffe, Wettkampfbestimmungen, Bewegungsmerkmale, Bewegungsanalyse und -optimierung, biomechanische Prinzipien, Trainingsmethoden

S11/12 4.2 Schwimmen (Gruppe A)
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • verbessern systematisch ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in den verschiedenen Schwimmarten und wenden diese auch unter Wettbewerbsbedingungen an.
  • analysieren Bewegungsabläufe und beschreiben und demonstrieren sie unter Berücksichtigung wesentlicher Technikmerkmale.
  • setzen Techniken des Rettungsschwimmens situationsgerecht und selbständig ein.
  • wenden sportartspezifische Kenntnisse aus dem Bereich der Fachtheorie systematisch und weitgehend selbständig an.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • erweiterte Fertigkeiten in verschiedenen Schwimmarten mit dazugehörigen Start- und Wendetechniken sowie im Bereich der Eigen- und Fremdrettung
  • abwechslungsreiche Spiel-, Trainings- und Wettkampfformen zur Entwicklung der sportartspezifischen Kondition und Koordination
  • wesentliche Aspekte der sportartspezifischen Fachtheorie, z. B. Fachbegriffe, Wettkampfbestimmungen, Bewegungsmerkmale, Bewegungsanalyse und -optimierung, biomechanische Prinzipien, Trainingsmethoden

S11/12 4.3 Gerätturnen (Gruppe A)
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • verbessern systematisch ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten an verschiedenen Geräten.
  • kombinieren und präsentieren bereits erlernte Fertigkeiten und stellen diese in ästhetisch-gestalterischen Kompositionen zu zweit oder in Gruppenformationen dar.
  • analysieren Bewegungsabläufe und beschreiben und demonstrieren sie unter Berücksichtigung wesentlicher Technikmerkmale.
  • setzen ihre Kenntnisse über Geräteauf- und -abbau sowie Helfergriffe und Sicherheitsstellungen selbständig in der Praxis um.
  • wenden sportartspezifische Kenntnisse aus dem Bereich der Fachtheorie systematisch und weitgehend selbständig an.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • erweiterte Fertigkeiten an verschiedenen Geräten, auch in Übungsverbindungen.
  • abwechslungsreiche Entwicklung der sportartspezifischen Kondition und Koordination
  • wesentliche Aspekte der sportartspezifischen Fachtheorie, z. B. Fachbegriffe, Bewegungsmerkmale, Bewegungsanalyse und -optimierung, biomechanische Prinzipien, Trainingsmethoden

S11/12 4.4 Gymnastik und Tanz (Gruppe A)
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • erweitern systematisch ihr gymnastisch-tänzerisches Bewegungsrepertoire.
  • präsentieren eine in Teilen selbst gestaltete Choreografie aus dem Bereich Tanz und/oder Gymnastik mit Handgerät(en) in einer Einzel-, Partner- oder Gruppenkomposition.
  • erstellen eigenständig ein Fitnessprogramm.
  • wenden sportartspezifische Kenntnisse aus dem Bereich der Fachtheorie systematisch und weitgehend selbständig an.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • Tanz und/oder Gymnastik mit Handgerät(en) nach vorgegebenen Kriterien, z. B. Technik, Musikinterpretation, räumliche Gestaltung, Ausdrucksfähigkeit, Kreativität, Originalität
  • Fitnessprogramm, z. B. Aerobic, Step-Aerobic
  • abwechslungsreiche Entwicklung der sportartspezifischen Kondition und Koordination
  • wesentliche Aspekte der sportartspezifischen Fachtheorie, z. B. Fachbegriffe, Musikanalyse, Choreografie, Bewegungsmerkmale, Bewegungsanalyse und -optimierung

S11/12 4.5 Sportspiele (Gruppe B): Basketball oder Fußball oder Handball oder Volleyball
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • wenden erweiterte technische Fertigkeiten und taktische Verhaltensweisen systematisch in spielnahen Situationen an.
  • führen Spiele in verminderter Mannschaftsstärke bis hin zum Wettkampfspiel durch und wenden Varianten des Sportspiels an.
  • analysieren Bewegungsabläufe und beschreiben und demonstrieren sie unter Berücksichtigung wesentlicher Technikmerkmale.
  • wenden sportartspezifische Kenntnisse aus dem Bereich der Fachtheorie systematisch und weitgehend selbständig an.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • Technik: erweiterte technische Fertigkeiten bis hin zur Ausführung unter Wettkampfbedingungen
  • Taktik: erweiterte individual-, gruppen- und mannschaftstaktische Verhaltensweisen bis hin zur Ausführung unter Wettkampfbedingungen
  • abwechslungsreiche Spiel-, Trainings- und Wettkampfformen zur Entwicklung der sportartspezifischen Kondition und Koordination
  • wesentliche Aspekte der sportartspezifischen Fachtheorie, z. B. Fachbegriffe, Regelkunde, Bewegungsmerkmale, Bewegungsanalyse und -optimierung, biomechanische Prinzipien, Trainingsmethoden

S11/12 4.6 Rudern (Gruppe C)
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • verbessern auch auf längeren Strecken systematisch ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten im Skull- und Riemenruder und wenden diese auch unter Wettbewerbsbedingungen an.
  • analysieren Bewegungsabläufe und beschreiben und demonstrieren sie unter Berücksichtigung wesentlicher Technikmerkmale.
  • setzen ihre Kenntnisse über Sicherheitsbestimmungen und Rettungsmaßnahmen bei Wasserunfällen selbständig in der Praxis um.
  • wenden sportartspezifische Kenntnisse aus dem Bereich der Fachtheorie systematisch und weitgehend selbständig an.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • erweiterte Fertigkeiten in verschiedenen Bootsklassen und auf verschiedenen Positionen im Skull- und Riemenrudern
  • abwechslungsreiche Spiel-, Trainings- und Wettkampfformen zur Entwicklung der sportartspezifischen Kondition und Koordination
  • wesentliche Aspekte der sportartspezifischen Fachtheorie, z. B. Fachbegriffe, Bootskunde, Schifffahrtsregeln, Naturschutzregeln, Wettkampfbestimmungen, Bewegungsmerkmale, Bewegungsanalyse und -optimierung, biomechanische Prinzipien, Trainingsmethoden

S11/12 4.7 Sportklettern (Gruppe C)
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • verbessern systematisch ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten im Sportklettern.
  • analysieren Bewegungsabläufe und beschreiben und demonstrieren sie unter Berücksichtigung wesentlicher Technikmerkmale.
  • setzen ihre Kenntnisse der Sicherung, Sicherheitsbestimmungen sowie Ausrüstungskunde und -pflege selbständig und verantwortungsvoll in der Praxis um.
  • wenden sportartspezifische Kenntnisse aus dem Bereich der Fachtheorie systematisch und weitgehend selbständig an.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • technische Fertigkeiten und taktische Verhaltensweisen beim Klettern mit Toprope- und Vorstiegssicherung, Ausbouldern anspruchsvoller Einzelstellen
  • Sicherungstheorie, Ausrüstungskunde und -pflege
  • abwechslungsreiche Entwicklung der sportartspezifischen Kondition und Koordination
  • wesentliche Aspekte der sportartspezifischen Fachtheorie, z. B. Fachbegriffe, Bewegungsmerkmale, Bewegungsanalyse und -optimierung, biomechanische Prinzipien, Trainingsmethoden

S11/12 4.8 Bewegungskünste (Gruppe C)
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • verbessern systematisch ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Bereichen Jonglieren, Akrobatik und Äquilibristik.
  • setzen ihre Kompetenzen unter Einbeziehung von choreografischen und bühnentechnischen Grundkenntnissen sowie Elementen des Bewegungstheaters szenisch um.
  • setzen ihre Kenntnisse über Helfergriffe, Sicherheitsstellungen und -maßnahmen selbständig und verantwortungsvoll in der Praxis um.
  • analysieren Bewegungsabläufe und beschreiben und demonstrieren sie unter Berücksichtigung wesentlicher Technikmerkmale.
  • wenden sportartspezifische Kenntnisse aus dem Bereich der Fachtheorie systematisch und weitgehend selbständig an.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • Jonglage und Kunststücke mit verschiedenen Geräten (z. B. Keulen, Diabolo, Devilstick), auch zu zweit und in Gruppen
  • Akrobatik: Partnerakrobatik und Pyramidenbau
  • Äquilibristik: Einradfahren; Balancieren, z. B. auf Rola Bola, Laufkugel
  • abwechslungsreiche Entwicklung der sportartspezifischen Kondition und Koordination
  • wesentliche Aspekte der sportartspezifischen Fachtheorie, z. B. Fachbegriffe, Bewegungsmerkmale, Grundlagen einer Bühnenpräsentation, Bewegungsanalyse und -optimierung

S11/12 4.9 Rückschlagspiele (Gruppe C): Badminton oder Tennis oder Tischtennis
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • wenden (erweiterte) technische Fertigkeiten und taktische Verhaltensweisen systematisch in spielnahen Situationen bis hin zum Wettkampfspiel an.
  • analysieren Bewegungsabläufe und beschreiben und demonstrieren sie unter Berücksichtigung wesentlicher Technikmerkmale.
  • wenden sportartspezifische Kenntnisse aus dem Bereich der Fachtheorie systematisch und weitgehend selbständig an.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • Technik: (erweiterte) technische Fertigkeiten bis hin zur Ausführung unter Wettkampfbedingungen
  • Taktik: (erweiterte) Verhaltensweisen im Einzel und Doppel bis hin zur Ausführung unter Wettkampfbedingungen
  • abwechslungsreiche Spiel-, Trainings- und Wettkampfformen zur Entwicklung der sportartspezifischen Kondition und Koordination
  • wesentliche Aspekte der sportartspezifischen Fachtheorie, z. B. Fachbegriffe, Regelkunde, Bewegungsmerkmale, Bewegungsanalyse und -optimierung, biomechanische Prinzipien, Trainingsmethoden

S11/12 4.10 Weitere Sportarten
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Weitere Sportarten bedürfen der Genehmigung durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.