Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Eth10 3.1: Medienethik Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Berufsoberschule: Ethik Vorklasse

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • setzen sich kritisch mit ihrer eigenen Mediennutzung auseinander und übertragen die dabei gewonnenen Erkenntnisse eigenverantwortlich auf ihren Alltag.
  • sind sich der Konstruktion von Realität durch die Medien bewusst und durchschauen Mechanismen der Manipulation.
  • setzen sich unter Berücksichtigung des Rechts auf Meinungsfreiheit und der Persönlichkeitsrechte mit journalistischer Berichterstattung oder anderen Beispielen für Aussagen in den Medien auseinander.
  • identifizieren neue Entwicklungstendenzen in den Medien und reflektieren mögliche Chancen und Gefahren.
  • sind sich der Notwendigkeit ethischer Richtlinien im Bereich des Journalismus und der Medien im Allgemeinen bewusst und diskutieren die Frage, ob und wie weit Medien kontrolliert werden sollen.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • eigene Mediennutzung, konkrete Medienformate aus der Lebenswelt der Schüler nach Inhalt, Absicht, Wirkung
  • Konstruktion von Realität (z. B. durch Selektivität, Deutung, Manipulation) und Meinungsbildung, z. B. Werbestrategien, Kriegsberichtserstattung
  • Grenzen der Meinungsfreiheit (z. B. Verletzung der Persönlichkeitsrechte und Menschenwürde, Ehrverletzung, Extremismus, Gewaltverherrlichung) in Journalismus und Kunst, z. B. Musik, Fotografie und Literatur
  • Chancen und Gefahren des technischen Fortschritts und neuer Entwicklungstendenzen, z. B. Ausweitung von Wirkungsbereich und Verbreitungsgeschwindigkeit, Schaffung virtueller Realitäten, Kommerzialisierung, Visualisierungszwang
  • ethische Richtlinien, z. B. Pressekodex, Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien, Landesmedienanstalten