Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

GSk13 3.2: Weltpolitische Dynamik als Bestimmungsfaktor für die Lebenswirklichkeit (ca. 18 Std.) Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Berufsoberschule: Geschichte/Sozialkunde 13

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • nutzen eine tiefgreifende Untersuchung des historischen Hintergrunds einer Weltregion, um einen eigenen reflektierten Standpunkt bezüglich aktueller Tendenzen und Entwicklungen dieser Region auszubilden.
  • vergleichen vertieft die Blickwinkel von Staaten oder gesellschaftlichen Gruppen auf aktuelle Herausforderungen der Weltregion. Sie wägen die Perspektiven politischer und gesellschaftlicher Antworten auf diese Herausforderungen ab.
  • analysieren die Machtverhältnisse innerhalb einer Weltregion unter dem Gesichtspunkt der regionalen Machtverteilung und beurteilen die sich daraus ergebenden Folgen für die Gestaltungsmöglichkeiten einzelner Staaten oder Gruppen.
  • nutzen ihr Wissen über soziale und wirtschaftliche Entwicklungen einer Weltregion, um sich deren Folgen bewusst zu machen, sowohl für verschiedene Gruppen innerhalb der Weltregion als auch für die Staatengemeinschaft insgesamt.
  • vergleichen unter Einbeziehung des erworbenen Wissens zukünftige Chancen und Herausforderungen einer Weltregion und beziehen Stellung zu den möglichen Folgen für einzelne Staaten oder Gruppen der Region und der Welt insgesamt.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • USA und Nordamerika (optional), z. B. Grundkonzepte amerikanischer Außenpolitik, amerikanische Beziehungen zu den Nachbarstaaten, demografischer Wandel der USA (Minderheiten in der Mehrheit, Wirtschafts- und Umweltpolitik, Amerikanisierungstendenzen in der globalen Kultur, USA als alleinige Weltmacht seit dem Ende des Kalten Kriegs?
  • Lateinamerika (optional), z. B. indigene Kulturen und Kolonialisierung; Situation der indigenen Bevölkerung bis heute, Gesellschaften und politische Systeme Lateinamerikas, vergangene Diktaturen und die Auseinandersetzung damit, Rolle der USA in Lateinamerika, Umweltproblematik, Ressourcenreichtum und -konflikte, Chancen und Probleme von Megacitys
  • Osteuropa (optional), z. B. Entstehung und Entwicklung heutiger Staaten, unterschiedliche Gestaltung der Transformationsprozesse, Demokratisierung und Emanzipation eines oder mehrerer osteuropäischer Staaten, NATO- und EU-Erweiterung, Verhältnis der osteuropäischen Staaten zueinander, Gesellschaft und Kultur im Wandel
  • Arabische Welt (optional), z. B. Entstehung und Entwicklung heutiger Staaten, ausgewählte politische Systeme (ggf. im Vergleich), regionale Machtverteilung, soziale, religiöse und kulturelle Spannungen, wirtschaftliche und demografische Entwicklungen, globale Bedeutung der arabischen Welt
  • Afrika (optional), z .B. afrikanische Staaten, Gesellschaften und Kulturen vor der Kolonialisierung, Imperialismus (Interessenssphären, Methoden der Kolonialisierung, Unabhängigkeitsbewegungen, Spätfolgen), Staatenentwicklungen, Konsolidierung und „Failed States“, Migrationsströme und Flucht, Funktionsweisen und Probleme der Entwicklungspolitik, Perspektiven für afrikanische Staaten und Gesellschaften
  • Asien und der pazifische Raum (optional), z. B. historischer Hintergrund seit der Kolonialzeit, regionale Machtverteilung, wirtschaftliche Voraussetzungen und soziale Disparitäten, „Tigerstaaten“, Bedeutung Asiens für die Weltgemeinschaft, 21. Jahrhundert als pazifisches Jahrhundert?