Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

M 4.2 Zufallsexperimente durchführen und Wahrscheinlichkeiten vergleichen Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Förderschule: Mathematik 1/1A/2

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • führen einfache Zufallsexperimente (z. B. Ziehen von Kugeln aus verschiedenen Säckchen) durch, um sie gemeinsam zu vergleichen, und ziehen einfache Schlüsse (z. B. In einem weißen und einem schwarzen Säckchen sind gleich viele Kugeln; im weißen Säckchen ist die Anzahl der roten Kugeln größer. Also ist die Chance, eine rote Kugel zu ziehen, beim weißen Säckchen größer als beim schwarzen.).
  • verwenden zur Beschreibung einfacher Zufallsexperimente die Grundbegriffe sicher, möglich und unmöglich sowie die Begriffe wahrscheinlich und unwahrscheinlich in ihrer alltagssprachlichen Bedeutung.
Für den Förderschwerpunkt Sehen

Kompetenzerwartungen und Inhalte:

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • führen einfache Zufallsexperimente mit taktilen Materialien (z. B. Kugeln oder Plättchen in unterschiedlichen Tastqualitäten, gut tastbare Würfel, adaptierte Glücksräder) durch, die eindeutig voneinander zu unterscheiden sind, um sie gemeinsam zu vergleichen, und ziehen einfache Schlüsse (z. B. In einem Säckchen und in einer Kiste sind gleich viele Würfel, im Säckchen sind mehr Würfel aus Holz. Also ist die Chance, einen Würfel aus Holz zu ziehen beim Säckchen höher).