Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Seitennavigation springen, zum Inhalt springen
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München

NT5 Lernbereich 1: Naturwissenschaftliches Arbeiten Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Förderschule: Natur und Technik 5

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • beobachten Alltagsphänomene mit naturwissenschaftlichem Hintergrund, formulieren dazu einfache Fragestellungen und führen mithilfe von konkreten Anleitungen einfache Untersuchungen unter Beachtung von Sicherheitsaspekten durch.
  • verwenden nach Anleitung einfache Geräte und Materialien sachgerecht.
  • verwenden Modelle zur Veranschaulichung naturwissenschaftlicher Sachverhalte, beschreiben deren Eigenschaften und vergleichen sie mit der Realität.
  • protokollieren angeleitet einfache Arbeitsabläufe und Ergebnisse.
  • stellen angeleitet einfache naturwissenschaftliche Sachverhalte dar.
  • erschließen sich aus ausgewählten Quellen Informationen zu vorgegebenen Fragestellungen.
  • unterscheiden bewusst zwischen alltagssprachlicher und fachsprachlicher Beschreibung von Phänomenen.
  • beurteilen verschiedene Maßnahmen und Verhaltensweisen zur Erhaltung der eigenen Gesundheit.
  • nutzen Fachwissen, um Sicherheitsmaßnahmen bei einfachen Experimenten zu erklären.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • naturwissenschaftlicher Erkenntnisweg; Schwerpunkte: Fragestellung, Aufstellung von Vermutungen, Durchführung eines Versuchs nach Anleitung, Auswertung des Versuchs
  • naturwissenschaftliche Arbeitsweisen (z. B. Vergleichen, Untersuchen, Beobachten)
  • sachgerechter Umgang mit einfachen Geräten (z. B. einfache Laborgeräte)
  • Gefahrstoffkennzeichnung; Laborregeln und Sicherheitsunterweisung
  • Kennzeichen und Eigenschaften von Modellen: Unterschiede zum Original, Verwendung zur Veranschaulichung
  • Anfertigung, Auswertung und Wechsel verschiedener Darstellungsformen: Tabellen, Diagramme und Übersichtszeichnungen; Messgrößen und Einheiten
  • Gesundheitsbewusstsein und Verantwortung (z. B. Stütz- und Bewegungsapparat, Haut, Ernährung)
Für den Förderschwerpunkt Sehen

Kompetenzerwartungen:

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • nutzen zur Beobachtung von Alltagsphänomenen mit naturwissenschaftlichem Hintergrund auch konkrete Anleitungen sowie an ihre visuellen und taktilen Wahrnehmungsfähigkeiten angepasste Messinstrumente.
  • wählen Hilfsmittel zur Beobachtung von naturwissenschaftlichen Phänomenen aus und zeigen Sicherheit in der Handhabung.
  • setzen Licht fachgerecht ein, um bei Experimenten bessere visuelle Eindrücke zu erhalten.
  • setzen bei Bedarf zunehmend selbständig elektronische Hilfsmittel und Geräte (Bildschirmlesegeräte, elektronische Lupen, Vorlesegeräte oder digitale Speichermedien) zur Informationsentnahme ein.
  • nutzen vereinfachte taktile Darstellungen, Tabellen, Skizzen und Pläne, die sehbehinderten- und blindenspezifisch aufbereitet sind.
  • protokollieren angeleitet einfache Arbeitsabläufe und Ergebnisse in einer für sie lesbaren Form.
  • berücksichtigen bewusst verschiedene Maßnahmen und Verhaltensweisen zum Schutz des Auges und des Sehvermögens.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Lichteinsatz als Visualisierungshilfe
  • Umgang mit adaptierten Messgeräten
  • taktile und visuell orientierte Dokumentationsformen für Arbeitsabläufe und Ergebnisse
  • Schutztechniken, Schutz der Augen und des Sehvermögens