Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

WGK9 Lernbereich 2: Gestaltete Umwelt Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Förderschule: Werken und Gestalten / Kunst 9

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • dokumentieren fotografisch Phänomene der Selbstdarstellung (z. B. Kleidung, Accessoires, Verhalten oder Einrichtungen), um daran wesentliche Merkmale eines bestimmten Lebensstils zu erkennen, zu benennen und, auch im Hinblick auf ökologische Aspekte, zur Diskussion zu stellen.
  • analysieren vergleichend räumliche Situationen im Innen- oder Außenraum (auch Gartenanlagen), um die Wirkung der jeweiligen Gestaltung (z. B. Farben, Materialien, Größen, Proportionen, Ausstattung, Lichtführung) auf die Nutzerinnen und Nutzer zu erkennen und auf konstruktiv wertschätzende Weise zu bewerten.
  • entwerfen in Partner- oder Teamarbeit und mit geeigneten Mitteln einen Innen- oder Außenraum mit eigener Charakteristik. Dazu besprechen sie auf konstruktiv wertschätzende Weise die Ideen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler. Im Rahmen einer bewusst gewählten Präsentationsform begründen sie ihre Gestaltungsentscheidungen.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Gegenstand: Räume, Formen der Selbstdarstellung
  • wichtige Begriffe: Funktionalität, Ergonomie, Raumbedarf, Proportion, Lifestyle, Repräsentation
  • Gestaltungselemente und ‑prinzipien: Inszenierung des Motivs, grafische Gestaltungsmittel
  • Techniken: Skizze, farbiger Entwurf, Modellbau, Fotografie, Fotomontage ggf. am Computer mit Bildbearbeitungssoftware
  • Werkzeuge und Materialien: Fotoapparat, Mal- und Zeichenwerkzeuge
Für den Förderschwerpunkt Sehen

Kompetenzerwartungen:

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • erwerben die Kompetenzen dieses Lernbereichs je nach ihren individuellen visuellen Wahrnehmungsfähigkeiten und setzen bei der Dokumentation anstelle von Fotos ggf. auch Original-Kleidung bzw. Accessoires oder Einrichtungen ein.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Techniken: entsprechend ihrer individuellen visuellen Wahrnehmungsfähigkeiten Skizze, farbiger Entwurf, Modellbau, Fotografie, Fotomontage, ggf. am Computer mit Bildbearbeitungssoftware, ggf. mit Vergrößerungs-Software; ggf. Verzicht auf: Skizze, farbiger Entwurf, Fotografie, Fotomontage bei blinden Schülerinnen und Schülern
  • Werkzeuge und Materialien: Kleidung, Accessoires, Objekte