Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

G6 Lernbereich 7: Gesellschaftsordnung im Kleinen: Leben in der Familie (Längsschnitt) (ca. 6 Std.) Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Gymnasium: Geschichte 6 – Von den ersten Menschen bis zu Karl dem Großen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • stellen in einem historischen Längsschnitt Zusammenhänge zwischen allgemeinen gesellschaftlichen Strukturen und der familiären Lebenswelt her, indem sie ihr erworbenes Wissen über die attische und römische Gesellschaft sowie ihre Kenntnisse zur Gesellschaft der Gegenwart anwenden.
  • erschließen einfache Quellen und Darstellungen zum Familienleben und verbalisieren ihre Erkenntnisse z. B. durch kreative Textproduktion oder Präsentationen, auch unter Verwendung digitaler Medien.
  • beschreiben die Lebensverhältnisse in der hierarchischen Gesellschaft der griechischen und römischen Antike und diskutieren die Veränderung von Rollenbildern durch den Vergleich mit ihrer eigenen Lebenswelt.
  • nutzen für die Herstellung von Zusammenhängen zwischen allgemeinen gesellschaftlichen Strukturen und familiären Lebenswelten die bekannten Grundlegenden Daten und Begriffe: 5. Jh. v. Chr. Blütezeit Athens, 1. Jh. v. Chr. Übergang Roms von der Republik zur Kaiserzeit, um Christi Geburt Zeitalter des Augustus; Antike, Polis.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Geschlechterrollen in der athenischen Gesellschaft
  • Struktur und Aufgaben der „familia“ in römischer Zeit
  • Neue Rollenbilder heute – Familien im Wandel