Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Seitennavigation springen, zum Inhalt springen
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München

Geo5 Lernbereich 4: Ländliche Räume in Bayern und Deutschland Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Gymnasium: Geographie 5

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • beschreiben ausgehend vom Heimatraum grundlegende Strukturen und Funktionen des ländlichen Raumes in seinem Wandel.
  • führen Messungen, z. B. zu einzelnen Wetterelementen, sowie einfache Versuche, z. B. zum Boden, durch und setzen die gewonnenen Daten in Diagramme um.
  • identifizieren grundlegende Einflussfaktoren auf ländliche Regionen sowie ihr Zusammenwirken im Hinblick auf die landwirtschaftliche Nutzung und verorten Räume unterschiedlicher landwirtschaftlicher Nutzung.
  • stellen Vor- und Nachteile von konventioneller und ökologischer Landwirtschaft gegenüber.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Merkmale und Wandel des ländlichen Raums
  • Natürliche Einflussfaktoren auf die landwirtschaftliche Nutzung: Bedeutung von Temperatur, Niederschlag und Bodeneigenschaft
  • Konventionelle und ökologische Landwirtschaft
  • Landnutzung in einem ausgewählten Agrarraum
  • Regionaler Rückblick/globale Erweiterung: z. B. der Weg unterschiedlicher Lebensmittel von der Produktion bis zum Verbraucher, Landnutzung in anderen Agrarräumen