Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

D7 2.2: Literarische Texte verstehen und nutzen Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Gymnasium: Deutsch 7

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • erleben Literatur als Erfahrungsraum und Möglichkeit zur Begegnung mit anderen Zeiten, Gesellschaften, Kulturen (insbesondere Mittelalter) und Milieus. Sie vollziehen auch zunächst fremde Handlungen und Denkweisen von Figuren nach und verwenden literarische Texte zur Überprüfung eigener Haltungen und Urteile.
  • arbeiten Inhalte sowie typische Themen und Motive von modernen oder klassischen Jugendbüchern heraus. Sie erschließen epische Kleinformen, Gedichte, Balladen sowie kürzere dramatische Texte ausgewählter, altersgerechter Themenkreise.
  • erschließen literarische Texte unter Beachtung der sie prägenden Merkmale und Strukturen, v. a. Form- und Gattungselemente, Thematik, Aufbau, Handlungsführung, Figuren-, Raum- und Zeitgestaltung, ggf. Figurensprache, auffällige sprachliche Mittel.
  • begründen Lesevorlieben, indem sie sich mit weiteren Lektürevorschlägen auseinandersetzen, z. B. auch von Mitschülerinnen und Mitschülern.
  • nutzen handlungs- und produktionsorientierte Methoden, um ihr Textverständnis abzubilden und zu vertiefen, z. B. durch Fortsetzungen, Umschreibungen aus anderen Perspektiven und in andere Textsorten, Verwendung anderer medialer Formen, Füllen von Leerstellen, Änderung des Layouts.
  • lesen mindestens eine Ganzschrift, z. B. ein modernes oder klassisches Kinder- bzw. Jugendbuch, und setzen sich im Unterricht damit auseinander. Die Lektüre der Ganzschrift kann durch die Analyse eines (Kurz-)Films ergänzt werden.