Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

G7 Lernbereich 2: Leben und Kultur im Mittelalter (ca. 10 Std.) Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Gymnasium: Geschichte 7 – Vom Mittelalter zum Absolutismus

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • erfassen grundlegende Merkmale des Lebens der Menschen im Mittelalter und ihre kulturellen Leistungen. Sie nutzen ihre Erkenntnisse zur Orientierung in Geschichte und Gegenwart, um Unterschiede und Gemeinsamkeiten zur eigenen Lebenswelt einzuschätzen.
  • erschließen unter Anleitung verschiedenartige Quellen und Darstellungen, um typische mittelalterliche Lebens- und Wirtschaftsformen zu erfassen.
  • untersuchen einfache Beispiele der Architektur und der höfischen Kultur und setzen sich in diesem Zusammenhang mit den Grenzen und Möglichkeiten von digitalen Quellen und Darstellungen auseinander.
  • erkennen in der Struktur einer Altstadt ihre historische Anlage und verbalisieren auf der Basis ihrer Kenntnisse zur Stadt im Mittelalter verschiedene, das Stadtleben prägende Aspekte.
  • erfassen äußere Bedrohungen wie z. B. Seuchen und beurteilen den Umgang der Menschen mit den Herausforderungen ihrer Zeit.
  • wenden folgende Grundlegende Daten und Begriffe bei kurzen eigenen Beschreibungen von historischen Zusammenhängen an: um 1200 kulturelle Blüte zur Zeit der Staufer, Stände, Grundherrschaft, Stadtrecht, Bürger, Ghetto, Kloster.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Struktur der mittelalterlichen Agrar- und Feudalgesellschaft: Stände, Grundherrschaft
  • prägende Rolle der Klöster
  • höfische Kultur der Stauferzeit, Rittertum; Romanik und Gotik
  • Stadt im Mittelalter: Handel, Gesellschaft, Situation der jüdischen Bevölkerung, Selbstverwaltung, Reichsstädte
  • äußere Bedrohungen