Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Inf5 Lernbereich 1: Digitaler Informationsaustausch Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Förderschule: Informatik 5

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • benennen die Komponenten von Rechensystemen, um daran das Prinzip Eingabe-Verarbeitung-Ausgabe (EVA) nachzuvollziehen.
  • nutzen beim Umgang mit Dateisystemen Ordnungsstrukturen, um Dateien sinnvoll zu organisieren.
  • nutzen verschiedene Internetdienste und ‑anwendungen, um alltagsbezogene Informationen zu gewinnen. Dabei halten sie den geltenden rechtlichen Rahmen ein.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Rechensysteme (z. B. Computer, Notebook, Tablet, Smartphone, Wearable) und deren Komponenten zur Eingabe, Verarbeitung und Ausgabe von Daten
  • Ordner/Verzeichnisse, Dateien; Verknüpfungen; Pfade; Suche im Dateisystem
  • Internetdienste und ‑anwendungen (z. B. WWW, Browser, Lernplattformen)
  • Suchstrategien (z. B. Bedienung von Suchmaschinen, Textsuche)
  • strukturierte Stoffsammlung mit Quellenangaben, Urheberrecht
Für den Förderschwerpunkt Sehen

Kompetenzerwartungen:

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • benennen die Komponenten eines ihren individuellen visuellen und taktilen Wahrnehmungsfähigkeiten angepassten Rechensystems.
  • finden zielsicher die Tasten auf einer gängigen Tastatur und benennen sie detailliert mit Fachbezeichnung.
  • bedienen Komponenten von Rechensystemen mithilfe von Tastaturbefehlen.
  • , die einen Screenreader und eine Braillezeile nutzen, setzen zusätzlich zu den Tastaturbefehlen die Steuerungsmöglichkeiten ihrer Hilfsmittel (z. B. Schnellnavigation, Cursorrouting) ein.
  • orientieren sich auf der Benutzeroberfläche des Betriebssytems, des Textverarbeitungsprogramms und des Browsers und nutzen die Bezeichnungen für die Elemente der Benutzeroberflächen korrekt (z. B. Fenster, Eingabefeld, Ausklappliste, Link).
  • wenden blinden- und sehbehindertenspezifische Strategien zur Orientierung auf Internetseiten an.
  • beurteilen die Barrierefreiheit unterschiedlicher Internetdienste und -anwendungen.
  • bauen sukzessive eine auf ihre persönlichen Bedürfnisse ausgelegte Sammlung an barrierefreien Internetseiten auf.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Braillezeile
  • Sprachausgabe
  • Screenreader
  • Vergrößerungssoftware
  • Tafelbildkamera
  • Scanner und OCR-Software
  • Tastenkombinationen
  • Kriterien für Barrierefreiheit