Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

BSK7 2.1: Mit Geld verantwortlich umgehen Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Wirtschaftsschule: Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle 7 (vierstufige Wirtschaftsschule)

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • sammeln eigenverantwortlich Belege (z. B. Kassenzettel), stellen ihre Einnahmen und Ausgaben mithilfe üblicher Standardsoftware übersichtlich gegenüber und bewerten ihre finanzielle Situation.
  • vermeiden Verschuldung, indem sie sich in Bezug auf größere eigene Anschaffungen realistische Ziele setzen.
  • planen die Finanzierung eigener altersgemäßer Anschaffungen, indem sie Sparpläne unter Beachtung ihrer finanziellen Situation erstellen.
  • wägen die Vor- und Nachteile altersgemäßer Beschäftigungsverhältnisse ab.
  • berechnen mithilfe des Dreisatzes, wie sich eine Veränderung der Arbeitsmenge oder Arbeitszeit auf die Höhe des Verdienstes auswirkt.
  • unterscheiden zwischen sachlichen und manipulativen Werbebotschaften und sind sich ihrer Rolle als umworbener Kunde bewusst.
  • prüfen Sonderangebote hinsichtlich gewährter Preisnachlässe, indem sie deren Höhe mithilfe der Prozentrechnung berechnen.
  • treffen eigenverantwortlich Kaufentscheidungen und berücksichtigen in diesem Zusammenhang ökonomische, ökologische, soziale und ethische Aspekte.
  • nutzen die Möglichkeiten eines Jugend-Girokontos und kontrollieren ihre Kontoauszüge.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Einnahmen- und Ausgabenrechnung
  • Beschäftigungsverhältnisse für Jugendliche
  • Jugendarbeitsschutzgesetz
  • gerader Dreisatz
  • Prozentrechnung vom Hundert