Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Seitennavigation springen, zum Inhalt springen
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München

WiGe10 Lernbereich 3: Ein Vertriebsnetz international aufbauen Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Wirtschaftsschule: Wirtschaftsgeographie 10 (vierstufige Wirtschaftsschule)

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • zeigen die Wachstumsgrenzen des heimischen Marktes für die Produkte und Dienstleistungen ihres gewählten inländischen Unternehmens auf. Sie erstellen dazu mit Methoden der Marktforschung ein mittelfristiges Szenario zur Absatzentwicklung.
  • bilden bestehende internationale Standortnetze der Mitbewerber in Karten ab und ziehen Rückschlüsse für die geplante Expansion ihres gewählten Unternehmens.
  • zeigen geographische und kulturelle Barrieren im Ausland auf und entwerfen ein mögliches internationales Standortnetz für ihr gewähltes inländisches Unternehmen.
  • beschreiben mögliche Auswirkungen der Expansion auf die regionalen Anbieter an den geplanten Standorten mittels einfacher Flussdiagramme.
  • grenzen in Frage kommende Vertriebswege für die potenziellen Auslandsstandorte ab und verwenden dazu eine tabellarische Übersicht mit Kriterien in Bezug auf Kapitaleinsatz, rechtliche Rahmenbedingungen und das unternehmerische Risiko.
  • erstellen für ihr gewähltes Unternehmen ein Konzept für die Auslandsexpansion, welches eine kartographische Übersicht und eine begründete Absatzmittlerwahl für ausgewählte Standorte enthält sowie die weiteren Handlungsschritte bestimmt.
  • begründen die einzelnen Schritte zum Aufbau ihres internationalen Vertriebsnetzes fundiert, fair und sachlich.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • primäre und sekundäre Marktforschungsmethoden
  • Modell der Unternehmensexpansion, z. B. das 5-Stufen-Modell der Unternehmensexpansion und Raumdurchdringung nach Lars Håkanson
  • Handelshemmnisse, infrastrukturelle Rahmenbedingungen
  • Formen internationaler Betätigung: Franchising, Joint Venture, Kommissionär, Handelsmakler, Handelsvertreter, unternehmenseigene Absatzorgane
  • Global Culture