Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Eth7 Lernbereich 2: Sich für andere einsetzen Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Wirtschaftsschule: Ethik 7 (vierstufige Wirtschaftsschule)

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • erkennen die Bedürfnisse anderer Menschen und ermessen konkrete Möglichkeiten, im eigenen Lebensumfeld Hilfe zu leisten.
  • beurteilen Vorbilder und Idole aus Geschichte und Gegenwart hinsichtlich ihres Beitrags zum Guten.
  • verstehen soziales Engagement als Voraussetzung für eine humane Gesellschaft.
  • argumentieren sachangemessen und nehmen Stellung zu moralischen Dilemmata.
  • planen, verwirklichen und reflektieren ein gemeinnütziges Projekt und schätzen den Wert guten Tuns.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Formen von Hilfsbedürftigkeit; Möglichkeiten und Grenzen, zu helfen; Situationen, in denen Hilfe benötigt wird; Beweggründe für Hilfeleistung, z. B. Wohltätigkeit, Altruismus, Nächstenliebe
  • gut als qualitative Einschätzung, Charaktereigenschaft und Handlungsmaxime; Abgrenzung zu böse und schlecht
  • TugendEmpathie, sozial
  • Fallbeispiele und Dilemmata aus dem Alltag; Perspektivwechsel
  • Vorbilder, z. B. Mutter Theresa, Hermann Gmeiner, aktuelle Idole, sozial engagierte Menschen im persönlichen Umfeld
  • Möglichkeiten sozialen Engagements, z. B. Hilfe für Schülerinnen und Schüler (z. B. Tutoren, Lesepaten, Streitschlichter), Unterstützung in der Nachbarschaft, Engagement in Verein und Kirche, Unterstützung sozialer Projekte, z. B. Patenschaft, Spendensammlung
  • gemeinnütziges Projekt der Ethikgruppe, z. B. Kooperation mit sozialen Einrichtungen, Sponsorenlauf