Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

ER7 Lernbereich 1: Bereicherung durch Verschiedenheit Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Wirtschaftsschule: Evangelische Religionslehre 7 (vierstufige Wirtschaftsschule)

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • nehmen Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Menschen in ihrer Umgebung wahr und diskutieren, wie diese sich auf die Gesellschaft und das Zusammenleben auswirken.
  • begründen anhand konkreter Beispiele, inwiefern Verschiedenheit Alltag und Leben bereichern kann.
  • setzen sich vor dem Hintergrund aktueller Vorkommnisse oder regionaler Bezüge mit Ausgrenzung, Fremdenfeindlichkeit und deren Ursachen auseinander und entwickeln unterschiedliche Möglichkeiten, diese aufzubrechen.
  • beschreiben den besonderen Schutz für Fremde in der biblischen Tradition, reflektieren Jesu Umgang mit den Menschen und setzen dies zu ihrem eigenen Handeln in Beziehung.
  • formulieren im Horizont des christlichen Glaubens konkrete Ideen, wie sie anderen respektvoll und tolerant begegnen können.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Unterschiede und Gemeinsamkeiten (z. B. in Sitten, Bräuchen, religiösen Einstellungen und Praktiken), Lebensgeschichten aus dem Umfeld, z. B. Menschen mit Handicaps
  • Beispiele für Ausgrenzung oder Fremdenfeindlichkeit, z. B. rechtsradikale Organisationen und deren Programme, aktuelle regionale Bezüge und Vorkommnisse
  • Möglichkeiten dagegen aktiv zu werden im Horizont von Menschenrechten, UN-Konvention zur Inklusion
  • biblische Texte zum Schutz der Fremden, z. B. Ex 23,9; Jer 7,5-7; Dtn 10,17-19; Mt 25,40
  • konkrete Ideen (z. B. gegenseitig zu Gast sein, Expertenbesuch), ggf. gemeinsame Umsetzung als Projekt