Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Seitennavigation springen, zum Inhalt springen
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München

ER7 Lernbereich 4: Ich werde erwachsen Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Realschule: Evangelische Religionslehre 7

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • denken bewusst über ihre derzeitige Lebenssituation nach und fassen in eigene Worte, was sie schön, spannend, aber auch schwierig macht.
  • reflektieren darüber, wie sich mit der Pubertät das Verhältnis von Mädchen und Jungen verändern kann, und leiten aus dieser Erkenntnis eine Haltung besonderer Achtsamkeit in Bezug auf das Gegenüber ab.
  • nehmen wahr, welchen Erwartungen sie selbst ausgesetzt sind und diskutieren den Einfluss von Medien auf ihr Selbstverständnis; sie leiten aus christlichen Aussagen mögliche Aspekte zum eigenen Selbstverständnis ab.
  • erklären die Konfirmation als Bekenntnis zum christlichen Glauben und als Schritt ins Erwachsensein und diskutieren die Rechte und Möglichkeiten, die mit der Religionsmündigkeit verbunden sind.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Pubertät als Phase der Veränderung, z. B. Neuorientierung, (auch konfliktreiche) Abgrenzung und Identitätsfindung, Entwicklung der Sexualität
  • Erwartungen z. B. durch Geschlechter- und Rollenklischees, Erwartungen anderer an mich (als Mädchen/Junge), meine Erwartungen an mich selbst (als Mädchen/als Junge)
  • Einfluss von Medien auf das eigene Selbstverständnis, z. B. in Print- und Onlinemedien
  • christliche Aussagen über den Menschen, z. B. Gen 1,26 f.
  • Bedeutung der Konfirmation und des Konfirmationssegens: Bestätigung der Taufe; Bestärkung im Glauben an Gott
  • Religionsmündigkeit, z. B. Wahlrecht bei der Kirchenvorstandswahl, Möglichkeit aus der Kirche auszutreten, bzw. sich einer (anderen) Kirche anzuschließen
  • ggf. Lied, z. B. Ins Wasser fällt ein Stein (EG 645; Liederschatz 42)