Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Ku8 Lernbereich 1: Bildnerische Auseinandersetzung mit Wirklichkeit und Fantasie (ca. 34 Std.) Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Realschule: Kunst 8

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • wenden ihre Kenntnisse über Bildgestaltung (z. B. spannungsreiche Bildkomposition) in eigenen praktischen Arbeiten zu Gefühlen und persönlichen Vorstellungen an, indem sie verschiedene Techniken bewusst wählen und miteinander kombinieren.
  • analysieren anhand von Skizzen die Wirkung von verschiedenen Kompositionsmöglichkeiten, bewerten sie und setzen ihre Erkenntnisse bildwirksam um, z. B. bei der eigenständigen Zusammenstellung von einfachen Gegenständen zu einem Stillleben.
  • erzeugen mithilfe von bildnerischen Mitteln den Eindruck von Plastizität und Räumlichkeit, um die Wirklichkeit abzubilden.
  • entschlüsseln und bewerten die Bedeutung von Image und Zeitgeist für die Gesellschaft und für die eigene Persönlichkeit anhand künstlerischer Darstellungen und der Erprobung verschiedener Möglichkeiten der Selbstinszenierung, z. B. mit Porträtfotografie, Szenischem Spiel, Ausstellungen.
  • bewerten wertschätzend eigene und fremde bildnerische Arbeiten und begründen dabei, inwiefern die gewählten gestalterischen Verfahren die beabsichtigte Bildwirkung umsetzen.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Gegenstand:
    Mensch (z. B. Selbstinszenierung, Image, Zeitgeist, Porträt, Selbstporträt), Gefühle, eigene Vorstellungen, Stillleben, Detailstudien, Innenräume
  • Gestaltungselemente und -prinzipien:
    Komposition: Wirkung, Formateinteilung, Bildschwerpunkt, Bildspannung, Anschneiden von Bildgegenständen
    Farbe: Ausdruckswert von Form und Farbe
    Raum: Räumlichkeit durch Zentral-, Farb-, Luftperspektive, Plastizität (Modellierung nach Licht und Schatten)
    Porträt: Einsatz und Wirkung von Körpersprache, Mimik, Kopfhaltung, Gestik, Körperhaltung, Porträttypen, Komposition, Bildausschnitt, Blickwinkel/Perspektive, Beleuchtung, Bildhintergrund, Accessoire
    Wirklichkeitsnahes Abbilden: Proportionen, Körperachsen, Form, Stofflichkeit, Modellierung nach Licht und Schatten
  • Techniken und Verfahren:
    Malerei (Farbmodulierung, Tonwertabstufungen), Grafik (Kompositionsskizze, Linie, Textur, Schraffur durch z. B. Formstrich, Kritzelstrich), Druckgrafik (z. B. Verlorener Schnitt), verschiedene Mischtechniken, Collage
  • Werkzeuge und Materialien:
    Farben (z. B. Gouache oder Acryl), Pinsel oder selbst gebaute Malwerkzeuge, verschiedene Malgründe (z. B. auf farbigem Grund, Karton, Holz), Stifte (z. B. Farb-, Blei- und Faserstifte, Kugelschreiber), Kohle und Kreiden (z. B. Ölpastell- oder Pastellkreide), Feder und Tusche, Druckmaterial (z. B. Linolschneider, Druckplatte, Druckwalzen, Linoldruckfarbe), Schere, Klebstoff, Digitalkamera, Computer, ggf. digitales Text- und Bildbearbeitungsprogramm