Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

G8 Lernbereich 8: Kriege und ihre Folgen (Längsschnitt) (ca. 5 Std.) Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Realschule: Geschichte 8

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • erkennen, dass es unterschiedliche Gründe für Kriege gibt. Dabei erfassen sie auch den Unterschied zwischen den Faktoren, die Kriege auslösen, und den öffentlichen Rechtfertigungen für Krieg durch die Politik.
  • vergleichen verschiedene Arten der Kriegsführung, um daraus Folgen für Söldner/Soldaten, Zivilbevölkerung und Umwelt zu erschließen (z. B. während der Kreuzzüge, im Dreißigjährigen Krieg). Ihnen wird bewusst, dass Kriege irreparable Schäden verursachen.
  • treten u. a. vor dem Hintergrund von Menschenrechtsverletzungen in Kriegen für die friedliche Lösung heutiger Konflikte ein.
  • wenden passende Grundlegende Begriffe, wie z. B. Antike, Caesar, Limes, Mittelalter, Kreuzzüge, Reformation, Westfälischer Friede, Hegemonie, Nation, Nationalismus, Deutsches Kaiserreich, bei der Beschreibung der historischen Zusammenhänge sicher an.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Kriegszüge der Antike: Absicht und Rechtfertigung
  • militärische Auseinandersetzungen des Mittelalters und Kriegsführung in der Frühen Neuzeit: Folgen für die Zivilbevölkerung
  • Technisierung des Kriegs in der Neuzeit: Folgen für Mensch und Umwelt
  • heutige Kriege (aktuelle Beispiele)