Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

TG5 Lernbereich 3: Eine textile Fläche bilden – Weben (ca. 24 Std.) Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Realschule: Textiles Gestalten 5

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • untersuchen unterschiedliche textile Flächen (z. B. Webware, Verbundstoffe, Maschenware) visuell und haptisch, um unter Verwendung von Fachbegriffen den unterschiedlichen Aufbau textiler Flächen beschreiben zu können.
  • analysieren den Herstellungsvorgang eines gewebten Stoffes und beschreiben diesen mit Fachbegriffen, um die Bindungsarten einer Webware nachvollziehen zu können.
  • planen den Arbeitsprozess für eine einfache Webarbeit im Team, gliedern ihn in sinnvolle Teilschritte und wählen dafür einen geeigneten Webrahmen aus.
  • bespannen einen Webrahmen fach- und materialgerecht und setzen eine einfache Webtechnik (z. B. Leinwandbindung) fachgerecht um. Sie achten dabei besonders auf eine entspannte ergonomische Arbeitshaltung und erhöhen so ihre individuelle Leistungsmöglichkeit.
  • fertigen ihr Werkstück nach einem einfachen, eigenen Entwurf an und setzen dabei spezifische Gestaltungselemente (z. B. Farbe, Material) und Gestaltungsprinzipien (z. B. Kontrast und Struktur) für das Weben gezielt ein, um individuelle Arbeitsergebnisse zu erzielen.
  • nehmen eigene Fehler in der Arbeitstechnik (z. B. beim Neubeginn eines Fadens) und in der Arbeitsausführung (z. B. Randbildung) durch kritische Analyse von Arbeitsprozess und Arbeitsergebnis bewusst wahr, um Fehler rechtzeitig und selbständig ausbessern zu können bzw. zukünftig zu vermeiden.
  • präsentieren ihren Mitschülerinnen und Mitschülern verbal erläuternd ihre fertige Webarbeit, bewerten die Ergebnisse nach technischen (z. B. fehlerfreie Bindung) und gestalterischen (z. B. Farbwahl) Aspekten und formulieren positive und negative Kritik achtsam und anerkennend.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • kulturhistorischer und interkultureller Hintergrund
  • Materialien: z. B. Garne, Wolle, Stoffe, Naturmaterialien, Kunststoffe, Schnüre, Papiere, Metalle, Fasern, Stoffstreifen aus Altkleidern
  • Techniken: Gebundenes Weben oder freies Weben oder Rundweben oder Bildweben oder Flechten
  • Fachbegriffe: Kette, Schuss, Webware, Maschenware, Rapport, Bindungsarten, Fadenlauf, Webkante, verschiedene Weberknoten
  • technikspezifische Werkzeuge und Geräte: verschiedene Webrahmen, Schiffchen, Webnadel, Webkamm