Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

KR9 Lernbereich 5: Engagement für Gerechtigkeit – aufgerufen zum prophetischen Handeln Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Mittelschule: Katholische Religionslehre M9

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • nehmen Situationen des Unrechts und der Ungerechtigkeit in unserer Welt wahr und benennen die Gründe dafür.
  • erkennen in der Auseinandersetzung mit alttestamentlichen Propheten gesellschaftliche Ungerechtigkeiten als Anlass für prophetisches Auftreten und erläutern deren Botschaft für eine gerechtere Welt.
  • zeigen an konkreten Beispielen auf, wo prophetische Menschen heute für mehr Gerechtigkeit ihre Stimme erheben.
  • erspüren und reflektieren die eigene Verantwortung, sich als Christ in der Welt für Gerechtigkeit einzusetzen.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • eigene Vorstellungen von Gerechtigkeit im Kontrast zu Unrechtssituationen auf der Welt (z. B. Kinderarbeit, ungleiche Lern- und Ausbildungschancen für Jugendliche, fehlende Gleichberechtigung von Frau und Mann, Schere zwischen Arm und Reich)
  • biblische Propheten reden ins Gewissen (z. B. Amos (Sozialkritik), Micha (Gesellschaftskritik), Jeremia (Ruf zur Umkehr))
  • prophetisch handelnde Frauen und Männer in Geschichte und Gegenwart (z. B. Rigoberta Menchu (Menschenrechte), Dom Helder Camara (Befreiungstheologie), Oscar Romero (soziale Gerechtigkeit), Martin Luther King (soziale Unterdrückung und Rassismus), Carlos Belo (Unabhängigkeit), Malala Yousafzai (Kinderrechte), Papst Franziskus (Kirche in der Welt))
  • prophetisch-christliches Handeln heute (z. B. Zivilcourage)