Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

ER7 Lernbereich 5: Jüdischer Glaube und jüdisches Leben Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Mittelschule: Evangelische Religionslehre M7

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • erklären wichtige Elemente jüdischer Religion und Kultur und erläutern deren Vielgestaltigkeit im 21. Jahrhundert.
  • veranschaulichen anhand ausgewählter Lebensgeschichten von Jüdinnen und Juden Aspekte jüdischer Geschichte in Europa.
  • erklären die besondere Bedeutung des Judentums für das Christentum und leiten aus Beispielen jüdisch-christlichen Miteinanders ab, wie eine respektvolle Haltung und Begegnung aussehen kann.
  • setzen sich kritisch mit antisemitischen Äußerungen und Handlungen auseinander und begründen ihren eigenen Standpunkt; sie erschließen für sich Möglichkeiten, angemessen zu reagieren.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • wichtige Elemente jüdischer Religion und Kultur: Synagoge, Tora, Gebet, Sabbat, ausgewählte Symbole und Feste, ggf. Beschneidung, koscheres Essen, Klezmermusik
  • Orte jüdischen Lebens und jüdischer Kultur, ggf. persönliche Begegnung mit Jüdinnen und Juden
  • Vielgestaltigkeit zwischen Orthodoxie und liberalem Judentum
  • ausgewählte Aspekte jüdischer Geschichte (z. B. Leben im Mittelalter, während der Industrialisierung, im Nationalsozialismus)
  • Lebensbilder, nach Möglichkeit mit regionalem Bezug
  • besondere Bedeutung des Judentums für das Christentum (z. B. anhand von Heiliger Schrift, Sabbat bzw. Sonntag, den Zehn Geboten, Nächstenliebe)
  • Beispiele jüdisch-christlichen Miteinanders (z. B. gemeinsame Bildungsveranstaltungen, Woche der Brüderlichkeit, Jugendbegegnungen)
  • Beispiele für antisemitische Äußerungen und Handlungen aus dem Lebensumfeld der Schülerinnen und Schüler
  • Möglichkeiten einer angemessenen Reaktion (z. B. gewaltfreies Reden und Handeln, Zivilcourage)