Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle 7 (vierstufige Wirtschaftsschule)

BSK7 Lernbereich 1: Ein Unternehmen in der Region erkunden
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • erfassen die Vielfalt der Unternehmen in der Region und machen sich mit deren Standortbedingungen und Grundfunktionen vertraut.
  • ermitteln Daten eines Unternehmens (z. B. durch eine Internetrecherche) und wenden in diesem Zusammenhang grundlegende Lern- und Arbeitstechniken an. Dabei strukturieren sie ihre Arbeitsabläufe und stellen einen Zeitplan zur Erreichung ihrer Arbeitsergebnisse auf.
  • erkunden das ausgewählte Unternehmen mithilfe eines zuvor erstellten Beobachtungsbogens und treten vor Ort angemessen auf.
  • werten ihre Beobachtungen und Informationen über das erkundete Unternehmen, zum Beispiel über Mitarbeiter, Produkte, Kunden und Lieferanten, systematisch aus und präsentieren ihre Ergebnisse unter Einsatz üblicher Standardsoftware weitgehend frei.
  • reflektieren die gesammelten Beobachtungen sowie Erfahrungen und ziehen Rückschlüsse, insbesondere für ihr künftiges Auftreten in Unternehmen.
  • beurteilen abschließend die Planung ihrer Arbeitsabläufe, bewerten die Durchführung und setzen Strategien zur Optimierung künftiger Arbeitsabläufe ein.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • einfacher Wirtschaftskreislauf
  • Standortfaktoren
  • betriebswirtschaftliche Grundfunktionen
  • Lern- und Arbeitstechniken: Informationsbeschaffungsstrategie, selektive Informationsstrategie, Lesestrategie, Elaborationsstrategie, Reflexionsstrategie, Regulationsstrategie
  • Präsentationsmedien, z. B. Plakat, Zeitungsartikel, Artikel für den Jahresbericht, Präsentationssoftware

BSK7 2.1 Mit Geld verantwortlich umgehen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • sammeln eigenverantwortlich Belege (z. B. Kassenzettel), stellen ihre Einnahmen und Ausgaben mithilfe üblicher Standardsoftware übersichtlich gegenüber und bewerten ihre finanzielle Situation.
  • vermeiden Verschuldung, indem sie sich in Bezug auf größere eigene Anschaffungen realistische Ziele setzen.
  • planen die Finanzierung eigener altersgemäßer Anschaffungen, indem sie Sparpläne unter Beachtung ihrer finanziellen Situation erstellen.
  • wägen die Vor- und Nachteile altersgemäßer Beschäftigungsverhältnisse ab.
  • berechnen mithilfe des Dreisatzes, wie sich eine Veränderung der Arbeitsmenge oder Arbeitszeit auf die Höhe des Verdienstes auswirkt.
  • unterscheiden zwischen sachlichen und manipulativen Werbebotschaften und sind sich ihrer Rolle als umworbener Kunde bewusst.
  • prüfen Sonderangebote hinsichtlich gewährter Preisnachlässe, indem sie deren Höhe mithilfe der Prozentrechnung berechnen.
  • treffen eigenverantwortlich Kaufentscheidungen und berücksichtigen in diesem Zusammenhang ökonomische, ökologische, soziale und ethische Aspekte.
  • nutzen die Möglichkeiten eines Jugend-Girokontos und kontrollieren ihre Kontoauszüge.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • Einnahmen- und Ausgabenrechnung
  • Beschäftigungsverhältnisse für Jugendliche
  • Jugendarbeitsschutzgesetz
  • gerader Dreisatz
  • Prozentrechnung vom Hundert

BSK7 2.2 Kaufverträge abschließen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • schließen im Rahmen ihrer rechtlichen Möglichkeiten persönlich Kaufverträge ab.
  • übernehmen Verantwortung für ihre Kaufentscheidungen. Dazu sind sie sich ihrer Verpflichtungen und Rechte aufgrund der von ihnen abgeschlossenen Verträge bewusst. Bei Fehlkäufen nutzen sie Möglichkeiten, die ihnen ihre Vertragspartner freiwillig gewähren, z. B. Kulanz.
  • vermeiden im Internet unbeabsichtigte Kaufvertragsabschlüsse, indem sie z. B. Internetangebote kritisch hinsichtlich möglicher Kostenfallen überprüfen.
  • schließen Kaufverträge im Internet ab und nehmen ihre besonderen Rechte beim Internetkauf wahr.
  • ordnen eine eingehende Rechnung ihrer Bestellung zu.
  • überprüfen bei Barzahlung das Wechselgeld durch Kopfrechnen.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • einseitiger Handelskauf
  • Zustandekommen von Kaufverträgen
  • beschränkte Geschäftsfähigkeit
  • Rechte und Pflichten aus Kaufverträgen
  • Widerrufsrecht beim Internetkauf
  • Barzahlung, Kauf auf Rechnung