Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Musisch-ästhetische Bildung 8 (vierstufige Wirtschaftsschule)

MÄB8 1.1 Themen aus der Erfahrungswelt der Jugendlichen bildnerisch gestalten
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • beobachten detailliert Objekte aus Natur und Umwelt, um sie als Anregungen für eigene Gestaltungsideen zu nutzen.
  • erweitern ihr Repertoire an grafischen oder malerischen Mitteln und setzen diese zielgerichtet für beabsichtigte Wirkungen ein.
  • experimentieren mit Drucktechniken und wenden eine Drucktechnik an.
  • tauschen sich über ihre Gestaltungen in Hinblick auf die Ausführung und die Wirkung aus.
  • präsentieren ihre eigenen Arbeiten und begründen mit Fachbegriffen die beabsichtigte Bildwirkung.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • Objekte aus Natur und Umwelt, z. B. der menschliche Körper, Stillleben, Heimatort
  • grafische und malerische Mittel, z. B. Grauwerte, Licht und Schatten, grafische Strukturen, Kontraste, Perspektiven, Farbwirkungen
  • Drucktechniken, z. B. Materialdruck, Frottage, Pappdruck, Linol- oder Holzschnitt, Monotypie, Radierung
  • Fachbegriffe: Stillleben, Schraffur (z. B. Parallel-, Linien-, Kreuzschraffur), Skizze, Kontrast

MÄB8 1.2 Einen Animationsfilm erstellen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • entwerfen ein Storyboard, indem sie eine Bilderfolge entwickeln.
  • setzen die Bilderfolge mit verschiedenen Trickfilmtechniken (z. B. Zeichentrick) um.
  • wenden verschiedene Einstellungsgrößen und Kameraperspektiven an, um unterschiedliche Wirkungen bewusst zu erzielen.
  • erstellen aus den Einzelbildern mit einfacher Software einen kurzen Animationsfilm.
  • unterlegen den Animationsfilm mit Ton und/oder Musik, um eine beabsichtigte Stimmung zu schaffen.
  • beachten gesetzliche Bestimmungen.
  • präsentieren und reflektieren ihre Ergebnisse.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • Definition Storyboard
  • Hardware, z. B. Tablet, Smartphone, Videokamera, Computer
  • Trickfilmtechniken, z. B. Pixilation, Brickfilm, Knettrick, Zeichentrick, Legetrick
  • Einstellungsgrößen, z. B. Detail, Groß, Nah, Amerikanische, Halbtotale, Totale, Weit
  • Kameraperspektiven, z. B. Normalsicht, Froschperspektive, Vogelperspektive
  • Software zur Erstellung von Animationsfilmen
  • Wirkung von Ton und Musik
  • Urheberrecht

MÄB8 1.3 Plakate und andere Werbemittel gestalten
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • untersuchen die Wirkung verschiedener Schriftarten in der Verbindung von Text und Bild.
  • entwickeln und skizzieren Ideen für ein Plakat zu einem Thema, z. B. Wettbewerbe, Aids, Umwelterziehung, Europa, Menschenrechte.
  • legen sich auf eine konkrete Adressatengruppe fest und wenden Vorgaben aus dem Corporate Design an.
  • gestalten Werbemittel und verwenden je nach Absicht unterschiedliche Gestaltungselemente und -prinzipien.
  • präsentieren ihre Ergebnisse und tauschen sich darüber aus.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • verschiedene Schriftarten, z. B. Arial, Times, Graffiti, Plakatschrift
  • Gestaltungregeln für Plakate, z. B. Schriftgröße, Blickfang, Signalfarben, AIDA
  • Corporate Design
  • Werbemittel, z. B. Plakat, Flyer, Internetseite

MÄB8 2.1 Rock- und Popsongs unter Einbeziehung moderner Instrumente singen und musizieren
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • nehmen Songs konzentriert wahr und analysieren sie anhand vorgegebener Kriterien.
  • wenden dabei theoretische Grundlagen (z. B. Tongeschlechter Dur und Moll, verschiedene Taktarten und Rhythmen) zunehmend selbständig auf Musikbeispiele an und übertragen diese Erkenntnisse auf weitere Beispiele.
  • nutzen Stimmübungen gezielt, um ihre eigene Gesangsstimme und Stimmlage ggf. neu zu entdecken (Stimmwechsel) und auszubauen.
  • setzen ihre eigenen stimmlichen, gesanglichen oder praktischen Fähigkeiten ein, um Songs mit Bandinstrumenten zu begleiten und den Mitschülerinnen und Mitschülern zu präsentieren.
  • improvisieren miteinander frei Rhythmen und Melodien, indem sie ihre instrumentalen, vokalen, musiktheoretischen und bewegungsbezogenen Fertigkeiten und Fähigkeiten einbeziehen, um der eigenen Kreativität Ausdruck zu verleihen.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • Kriterien zur Song- und Bandauswahl, z. B. Aktualität, Musikgeschmack, Schwierigkeitsgrad von Akkorden und Einsatz der Gesangsstimme
  • musikalische Grundlagen: Prinzip von Dur und Moll, Rhythmik, Notenwerte, Intervalle, einfache Kadenzen
  • Tonentstehung, verschiedene Stimmlagen, Zusammenhang zwischen Pubertät und Stimmentwicklung
  • Instrumentenkunde: Perkussionsinstrumente, Schlagzeug, E-Instrumente und Verstärker, Keyboard und seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten als Bandinstrument
  • Improvisationsübungen, z. B. verschiedene Rhythmen über ein festes Metrum klatschen, dynamische Prozesse (An- und Abschwellen eines Tons), kleine Melodien über einen Akkord etc.
  • Aufführungspraxis, z. B. Verhaltensempfehlungen für Musikerinnen und Musiker während der Aufführung finden, Umgang mit Lampenfieber

MÄB8 2.2 Musiktheater bewusst erleben
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • vergleichen Elemente des Musiktheaters von der Barockzeit bis zur Gegenwart anhand vorgegebener Kriterien, z. B. Art der Besetzung, Art und Weise des Gesangs und beschreiben charakteristische Entwicklungen.
  • unterscheiden dadurch auch die verschiedenen Arten von Musiktheater und ordnen sie zeitlich und stilistisch zu.
  • wenden ihre Kenntnisse der verschiedenen Stimmlagen und bestimmter Besonderheiten (z. B. Kastratengesang, Koloratursopran) auf Hörbeispiele an.
  • nehmen Orchesterinstrumente einzeln und im Zusammenklang wahr und beschreiben ihre Höreindrücke detailliert.
  • wenden einfache Dirigiertechniken an und nutzen dabei ihr bereits erworbenes theoretisches Wissen über Einsatz und Tempo.
  • wenden ihre Kenntnisse vom Zusammenspiel unterschiedlicher Bereiche des Musiktheaters bei der Produktion/Aufführung eines Musiktheaterstückes (Maske, Bühnenbild, Kostüme etc.) und beim Besuch von Theateraufführungen an.
  • beschaffen sich selbständig Informationen über verschiedene Berufszweige im Zusammenhang mit Musiktheater (Musiker, Sänger, Schauspieler, Bühnenbildner, Maskenbildner, Inspizienten etc.) und vergleichen sie.
  • unterscheiden zwischen Subventionsbetrieb, Sponsoring sowie Mischformen.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • Musiktheater: Oper, Singspiel, Operette, Musical oder Rockoper
  • Fachbegriffe: Ouvertüre, Szene, Handlung, Leitmotiv, Arie, Rezitativ
  • musikgeschichtliche Epochen: Wiener Klassik oder Romantik
  • stimmliche Ausdrucksmittel, z. B. Kopfregistergesang
  • Instrumentenkunde: Instrumente des Orchesters, moderne Bandinstrumente, Mischformen
  • grundsätzliche Dirigiertechniken: Einsatz, Tempo, Dynamik, Abschlag
  • Aufbau und Anwendung einer Partitur
  • Theater als Wirtschaftsunternehmen: Produktions- und Aufführungsräume, Subventionen, Sponsoring, Marketing im Zusammenhang mit dem Produktionsablauf, z. B. eines Musicals.
  • Berufsbilder im Zusammenhang mit Theater, z. B. Musikerin/Musiker, Sängerin/Sänger, Schauspielerin/Schauspieler, Bühnenbildnerin/Bühnenbildner, Maskenbildnerin/Maskenbildner, Inspizientin/Inspizient

MÄB8 2.3 Musikveranstaltungen auswählen und besuchen
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • unterscheiden unterschiedliche Arten von Musikveranstaltungen (z. B. Klassisches Konzert, Rock- und Popmusikveranstaltungen) und deren Besonderheiten, z. B. Kleidung, Benehmen.
  • informieren sich über das Angebot an örtlichen, überörtlichen und schulischen Musikveranstaltungen mithilfe verschiedener Quellen, z. B. Veranstaltungskalender in Zeitung, Internet, Konzerthäuser, Clubwebsites.
  • stellen ihre Ergebnisse in der Klasse vor und bewerten Veranstaltungen hinsichtlich ihrer Finanzierung und des jeweiligen Geschäftsmodelles, z. B. Sponsoring oder kulturelle Subventionen.
  • entscheiden sich gemeinsam anhand der ausgewählten Kriterien für eine Veranstaltung und respektieren dabei die unterschiedlichen musikalischen Vorlieben und Meinungen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler.
  • bereiten sich gezielt auf den Besuch einer Veranstaltung vor und übernehmen Verantwortung für die Durchführung.
  • reflektieren eine besuchte Veranstaltung anhand objektiver Kriterien und individueller Eindrücke.
Inhalte zu den Kompetenzen:
  • Arten von Musikveranstaltungen (z. B. hinsichtlich Komponist, Werk, Band, Interpret) und ihre jeweils unterschiedlichen Anforderungen an die Besucherinnen und Besucher
  • Kriterien für die Auswahl eines Veranstaltungsbesuchs, z. B. örtliche Nähe, Kosten, Veranstaltungsbeginn und -ende, Musikrichtung, ggf. Bus- und Zugfahrpläne
  • inhaltliche Vorbereitung, z. B. Infos über Komponist, Band, Interpret, Werk
  • logistische Vorbereitung, z. B. Online-Booking, Anfahrt, Barrierefreiheit, Besonderheiten der Örtlichkeiten, Preise und Vergünstigungen, Kleiderordnung
  • juristische Vorbereitung, z. B. Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes, Zustimmung der Eltern, Rechts- und Geschäftsfähigkeit, Allgemeine Geschäftsbedingungen von Veranstaltern, Altersfreigabe
  • Beobachtungskriterien: Instrumente, Equipment und Computereinsatz bei Auftritten von Bands, Lichteinsatz, Präsentationsarten