Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Musik Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Förderschule: Grundlegende Kompetenzen zum Ende der Jahrgangsstufe 5

  • Die Schülerinnen und Schüler singen und musizieren altersgemäße Lieder, Sprech- und Musikstücke unterschiedlicher Stilrichtungen, Regionen und Sprachen und achten dabei besonders auf eine deutliche Artikulation.
  • Sie wenden musikbezogene Grundfertigkeiten (z. B. spezifische Spielweisen) auf ausgewählten Melodie- und Rhythmusinstrumenten an und improvisieren mit verschiedenen Gegenständen und ihrer Stimme zu Bildern oder Texten.
  • Sie gestalten Bilder, die Gefühle zum Ausdruck bringen, welche sie beim Hören von Musik bewegen.
  • Sie beschreiben die Wirkung von bewusst wahrgenommenen alltäglichen Geräuschen und musikalischen Einflüssen in ihrem Lebensumfeld.
  • Die Schülerinnen und Schüler beschreiben einzelne Aspekte in ausgewählten Werken von W. A. Mozart und geben über das Leben des Komponisten als Kind Auskunft, um ihre Erkenntnisse in Verbindung mit der eigenen altersspezifischen Lebenswelt zu bringen.
  • Sie vergleichen einzelne Streichinstrumente (z. B. nach Klang, Aufbau) und hören sie bewusst in ausgewählten Werken.
  • Die Schülerinnen und Schüler imitieren und variieren einfache Bewegungsfolgen zu Musikstücken und Themen (z. B. Zirkus), um unterschiedliche Ausdrucksmöglichkeiten des eigenen Körpers zu erleben.
  • Sie nehmen Stimmungen in unterschiedlichen künstlerischen Darstellungsformen (z. B. Vokalmusik, Erzählungen) wahr und drücken in kurzen szenisch-musikalischen Gestaltungsversuchen Emotionen und Handlungen aus.
  • Die Schülerinnen und Schüler verwenden Grundelemente der Notation von Musik (z. B. Notenzeile, Notenschlüssel), um eigene musikalische Ideen aufzuschreiben.
  • Die Schülerinnen und Schüler setzen Fachvokabular aus dem Bereich der Dynamik anwendungsbezogen ein (z. B. piano, forte, crescendo).
Für den Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

  • Die Schülerinnen und Schüler nutzen adaptierte Instrumente und Hilfen der Unterstützten Kommunikation zur Umsetzung von Gestaltungsideen.
  • Sie bewegen sich zur Musik mit ihren individuellen Hilfsmitteln, z. B. Rollator, Gehhilfe, Rollstuhl.