Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Aufbau des LehrplanPLUS

1 Der Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schulart
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Für das Erreichen der in der bayerischen Verfassung genannten Bildungsziele setzt Bayern auf ein gegliedertes Schulsystem, in dem jede Schulart eine grundlegende Bildung vermitteln und den Bedürfnissen der jeweiligen Schülerinnen und Schüler gerecht werden soll. Der Lehrplanabschnitt „Bildungs- und Erziehungsauftrag“ beschreibt den Beitrag der einzelnen Schulart zur Erreichung der in der Bayerischen Verfassung beschriebenen Ziele. Dort finden sich z. B. Aussagen zur Schülerpersönlichkeit, zu speziellen Unterrichtsprinzipien, zum Kompetenzerwerb oder zu übergreifenden Themen wie „Inklusion“.

2 Schulart- und fächerübergreifende Bildungs- und Erziehungsziele
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Für den Unterricht an bayerischen Schulen ist die Einbeziehung Schulart- und fächerübergreifender Bildungs- und Erziehungsziele durch Richtlinien und andere gesetzliche Grundlagen verbindlich vorgeschrieben. Über den Fachunterricht hinausreichende und übergreifende Aspekte des Wissens- und Kompetenzerwerbs werden berücksichtigt und mit den Fächern vernetzt. Zu den Fächerübergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen gehören beispielsweise die berufliche Orientierung, die Gesundheits-, Verbraucher- und Medienbildung, die Bildung für nachhaltige Entwicklung oder die Wertebildung.

3 Fachprofile
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Im Fachprofil stellen sich die Unterrichtsfächer der jeweiligen Schulart vor. Dort werden z. B. das Selbstverständnis des einzelnen Faches und dessen Bildungs- und Erziehungsauftrag sowie sein Beitrag zum Erwerb von Kompetenzen beschrieben. Die graphische Darstellung eines Kompetenzstrukturmodells veranschaulicht die speziellen Kompetenzen und Gegenstandsbereiche der einzelnen Fächer. Außerdem beschreibt das Fachprofil Verknüpfungen mit anderen Fächern sowie mit den Schulart- und fächerübergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen und bahnt damit die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Schulfächern an.

4 Kompetenzprofil der Jahrgangsstufe ("Grundlegende Kompetenzen")
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Während das Fachprofil den Beitrag eines Faches zum Bildungsgang einer Schulart verdeutlicht, wird im Kompetenzprofil der Jahrgangsstufe aufgezeigt, welche Grundlegenden Kompetenzen die Schülerinnen und Schüler in den Fächern erwerben, die in der jeweiligen Jahrgangsstufe unterrichtet werden.

Die Grundlegenden Kompetenzen beschreiben, welches Wissen und welche Kompetenzen die Schülerinnen und Schüler in der jeweiligen Jahrgangsstufe überdauernd erwerben sollen, und legen die Basis für den weiteren Kompetenzerwerb in den folgenden Jahrgangsstufen, in der beruflichen Ausbildung oder im Studium. Außerdem können über Grundlegende Kompetenzen Einstellungen und Haltungen angebahnt und damit die Persönlichkeitsentwicklung gefördert werden.

5 Fachlehrpläne mit Kompetenzerwartungen und Inhalten
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Die Grundlegenden Kompetenzen werden in den einzelnen Fachlehrplänen anhand von Kompetenzerwartungen konkretisiert und durch Inhalte ergänzt.

Die Fachlehrpläne sind in Lernbereiche oder Module zu übergreifenden Themenfeldern gegliedert. Die Kompetenzerwartungen und Inhalte können dabei ineinander verflochten oder getrennt dargestellt werden.

Im Serviceteil des Online-Systems finden sich z. B. Erläuterungen zur Umsetzung von Themen, Materialien oder passgenaue Aufgaben.

  • PDF erstellen
  • Drucken