Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

FAQ aus Sicht der Realschule

1 Warum braucht die Realschule einen neuen Lehrplan?
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Der aktuelle Lehrplan der Realschule trat bereits 2001 in Kraft und damit deutlich vor der Einführung der bundesweit verbindlichen Bildungsstandards. Im neuen Lehrplan werden diese inhaltlich berücksichtigt. Die im Rahmen des schulartübergreifenden Projekts LehrplanPLUS erfolgte Aktualisierung und kompetenzorientierte Weiterentwicklung der Lehrpläne der Grundschule, der Mittelschule sowie des Gymnasiums fordert aufgrund der Mittlerstellung der bayerischen Realschule zwangsläufig auch für die Realschule sowohl eine Neupositionierung als auch eine Überarbeitung und kompetenzorientierte Weiterentwicklung ihrer Lehrpläne. Nur so kann die bayerische Realschule anschlussfähig bleiben und den bayerischen Schülerinnen und Schülern einen mittleren Bildungsgang mit Abschlussleistungen auf einem hohen allgemeinen Bildungsniveau ermöglichen.

Wie auch bei den vorausgegangenen Lehrplangenerationen handelt es sich nicht um einen gänzlich neuen Lehrplan, sondern um eine Weiterentwicklung des aktuellen Realschullehrplans.

2 Wann tritt der neue Lehrplan in Kraft?
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Der neue Lehrplan wird beginnend mit der 5. Jahrgangsstufe mit dem Schuljahr 2017/18 in Kraft treten. Die weiteren Jahrgangsstufen folgen dann sukzessive in den nächsten Schuljahren.

3 Wie wird den Anregungen aus der Lehrerbefragung zum Lehrplan Rechnung getragen?
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Die Ergebnisse der Lehrplanumfrage und die Rückmeldungen der Lehrkräfte sind in den Lehrplankommissionen sehr detailliert betrachtet worden und wurden in die Weiterentwicklung des jetzigen Lehrplans zu einem explizit kompetenzorientierten Lehrplanmodell (LehrplanPLUS) einbezogen. Grundsätzlich zeigten die Umfrageergebnisse ein überaus hohes Maß an Zufriedenheit mit dem bestehenden Lehrplan. Gleichwohl wurden Anregungen wie beispielsweise die stärkere Einbeziehung der Fächerübergreifenden Bildungs- und Erziehungsziele in die Fachlehrpläne oder der zeitliche Engpass in der Jahrgangsstufe 9 bei der Lehrplanarbeit berücksichtigt.

4 Ändert sich die Stundentafel an der Realschule?
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Nein! Die seit dem Schuljahr 2007/08 geltende aktuelle flexible Stundentafel der Realschule lässt den jeweiligen Schulen einen ausreichenden pädagogischen Spielraum.

5 Wird bei der Lehrplanentwicklung auf die Harmonisierung der Übergänge zwischen Grundschule und Realschule bzw. zwischen Realschule und weiterführenden Schulen, insbesondere auf die Berufliche Oberschule, geachtet?
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Ja! Die an LehrplanPLUS beteiligten Schularten Grundschule, Mittelschule, Wirtschaftsschule, Realschule, Gymnasium und Berufliche Oberschule erstellen ihre Lehrpläne in enger Abstimmung, so dass hierbei erstmals die Möglichkeit gegeben ist, vor allem die Inhalte der Kernfächer (D, E, M) an den Schnittstellen abzugleichen. Speziell in den Gelenkklassen wird dadurch ein harmonischer und bruchloser Übergang angestrebt.

Darüber hinaus orientieren sich die Fachlehrpläne aller Schularten jeweils an einem Kompetenzstrukturmodell, das schulartübergreifend weitgehend einheitlich ist.

6 Ändert sich das Anspruchsniveau der Realschule und der Abschlussprüfung?
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Nein! Das Anspruchsniveau wird grundsätzlich nicht höher, aber auch nicht niedriger. Vielmehr wird angestrebt, den Lehrplan an die Erfordernisse der modernen Informationsgesellschaft und Arbeitswelt anzupassen. Dabei wurde im Rahmen einer durchgängigen Kompetenzorientierung Faktenwissen mit Anwendung verknüpft, um die Schülerinnen und Schüler zu einem eigenverantwortlichen, situationsangemessenen und reflektierten Handeln zu befähigen. Es geht dabei nicht um ein Weniger an Wissen, sondern um ein Mehr an Können.

7 Werden sich die Wahlpflichtfächergruppen an der Realschule durch den neuen Lehrplan ändern?
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Nein! Auch die neue Lehrplangeneration ist so konzipiert, dass die Realschule ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag mit unterschiedlichen Schwerpunkten in den bekannten Wahlpflichtfächergruppen verwirklicht.

8 Werden die Schülerinnen und Schüler mit dem neuen Lehrplan auch weiterhin auf den Eintritt ins Berufsleben vorbereitet?
Abschnitt zur PDF-Sammlung hinzufügen

Ja! Das Ziel und der Anspruch der Realschule bleibt auch zukünftig eine breite allgemeine und berufsvorbereitende Bildung. Nach wie vor werden im geschlossenen Bildungsangebot der Realschule auch berufsorientierende Fächer eingeschlossen sein. Die angestrebten Kompetenzen zielen auf die vielfältigen theoretischen und praktischen Anforderungen, die für spätere qualifizierte Tätigkeiten in einem weiten Bereich von Berufen vorausgesetzt sind.

  • PDF erstellen
  • Drucken
  • Weiterempfehlen