Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Seitennavigation springen, zum Inhalt springen
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München

Vergleichsansicht

Vergleichsauswahl 2

Ernährung und Soziales M10

ES10 Entwicklungsbezogene Kompetenzen

Die Auswahl der angestrebten Kompetenzen trifft die Lehrkraft in pädagogischer Verantwortung auf der Basis der ermittelten Lernausgangslage sowie des individuellen Förderbedarfs der einzelnen Schülerin bzw. des einzelnen Schülers. Die Kompetenzen werden vernetzt mit den Kompetenzerwartungen aus dem LehrplanPLUS der Mittelschule im Unterricht angebahnt.

ES10 Motorik und Wahrnehmung

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • nutzen zunehmend selbständig adaptierte Geräte und Küchenutensilien, die den individuellen fein- und grobmotorischen Möglichkeiten entsprechen.
  • nehmen eine für sie günstige Sitz- oder Arbeitshaltung ein, nutzen höhenverstellbare Herde und ausziehbare Schränke entsprechend ihrer Möglichkeiten und passen die jeweilige Höhe der Geräte an.
  • strukturieren den eigenen Arbeitsplatz abhängig von der jeweiligen Aufgabe übersichtlich, legen sich die Lebensmittel, Geräte sowie Hilfsmittel, die sie benötigen, zurecht.
  • koordinieren bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten Einzelbewegungen möglichst geschickt und nutzen ggf. individuell angepasste Hilfsmittel, um einen möglichst hohen Fertigkeitsgrad in der Feinmotorik zu erlangen.
  • leiten aus der Kenntnis von Arbeitstechniken sinnvolle Arbeitsregeln ab, begründen diese und führen die Arbeiten abhängig von ihren jeweiligen motorischen Möglichkeiten fachgerecht aus.

ES10 Denken und Lernstrategien

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • wählen überlegt benötigte Werkzeuge und Hilfsmittel sowie bekannte Hilfsmitteladaptionen aus, um einen möglichst hohen Grad an Selbständigkeit zu erreichen, oder erbitten selbständig und in angemessener Form Hilfestellung.
  • planen Arbeitsabläufe möglichst eigenständig, indem sie einzelne Teilschritte in eine zeitliche Reihenfolge bringen.
  • planen abhängig von ihren jeweiligen motorischen Möglichkeiten eine Menüfolge weitgehend selbständig und setzen sie konzentriert um.
  • berücksichtigen besondere ernährungsphysiologische Empfehlungen für bestimmte Ernährungssituationen und verfügen über ein erweitertes Repertoire an für sie geeigneten Kochrezepten und setzen diese um.

ES10 Kommunikation und Sprache

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • verwenden Fachsprache, um Rezepte und deren Zubereitung sowie um ernährungstechnische bzw. soziale Zusammenhänge zu beschreiben, indem sie die Begriffe in der konkreten Situation korrekt anwenden.
  • nutzen selbständig Hilfsmittel der Unterstützten Kommunikation zur Präsentation und zum Austausch.
  • entwickeln Problemlösungsstrategien bei bestimmten Essenssituationen in der Öffentlichkeit, indem sie beispielsweise um ein Tablett für ein Buffet bitten.
  • hören einander zu und wenden Formen und Techniken der Rückmeldung und Diskussion an, um sich mit anderen über die Durchführung eines Rezeptes oder soziale Aspekte auszutauschen.

ES10 Emotionen und soziales Handeln

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • erkennen unter Berücksichtigung der eigenen Behinderung die Bedeutung einer angemessenen sowie zuträglichen Ernährung und Hygiene für eine gesunde Lebensführung.
  • gelangen über Umdeutung und Neudeutung von einer defektzuschreibenden Betrachtungsweise der eigenen Behinderung zu einer positiven Deutung, die eine körperliche Akzeptanz ermöglicht sowie individuelle Formen der Problembewältigung zulässt.
  • zeigen sich bezüglich ihrer Arbeitsergebnisse kritikfähig und nehmen Verbesserungsvorschläge bezüglich der Herstellung eines Gerichtes an.
  • bringen sich im Rahmen projektorientierten Arbeitens abhängig von individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten gezielt in den Arbeitsprozess ein.

ES10 Lernbereich 1: Zusammenleben und Zusammenarbeiten

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • übernehmen im Team abwechselnd Funktionen mit unterschiedlichen Verantwortungsbereichen (z. B. Teamleitung, ‑mitarbeit) für Aufgaben, Vorhaben bzw. Projekte aus dem hauswirtschaftlichen oder dem sozialen Bereich. Dabei zeigen sie fachliches Wissen und Können, Planungsgeschick und Verantwortungsbewusstsein.
  • analysieren und bewerten die eigene Leistung und die Leistung der Mitschülerinnen und Mitschüler bei der Übernahme unterschiedlicher Funktionen, um die Erkenntnisse bei zukünftigen Arbeiten zu nutzen.
  • führen Gespräche bei der Arbeit und bei Tisch situationsgerecht und angemessen mit unterschiedlichen Personen.
  • zeigen sichere Umgangsformen bei Tisch, auch in besonderen Situationen (z. B. Stehempfang, Geschäftsessen).

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Anforderungsprofile unterschiedlicher Funktionen im Team
  • Regeln zur Gesprächsführung am Arbeitsplatz und bei Tisch
  • Umgangsformen bei Tisch, auch in besonderen Situationen

ES10 Lernbereich 2: Ernährung und Gesundheit

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • wählen Speisenfolgen und Getränke für verschiedene Ernährungsstile unter Einbezug individueller Vorlieben aus, bereiten diese zu und beurteilen sie hinsichtlich ihres gesundheitlichen Wertes.
  • analysieren und bewerten Werbeaussagen über Produkte der Nahrungsmittelindustrie bzw. über Nahrungsergänzungsmittel.
  • informieren sich über ausgewählte Aspekte des Lebensmittelrechts (z. B. hinsichtlich der Behandlung und Produktion von Lebensmitteln), um ihre Erkenntnisse bei der Auswahl von Lebensmitteln auch für die eigene Ernährung zu berücksichtigen.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Merkmale und Empfehlungen ausgewählter Ernährungsstile (z. B. vegetarische Ernährung, vegane Ernährung, Low Carb)
  • Bewertungskriterien für Produkte der Nahrungsmittelindustrie bzw. für Nahrungsergänzungsmittel
  • Aspekte des Lebensmittelrechts (z. B. gentechnisch veränderte Organismen GVO in Lebensmitteln, Tierseuchen)

ES10 Lernbereich 3: Umwelt- und Verbraucherschutz

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • beziehen ihre Kenntnisse über die besonderen Produktions- und Vermarktungsbedingungen von Produkten (z. B. des fairen Handels oder aus sozialen Betrieben) in ihre überlegte Kaufentscheidung mit ein.
  • analysieren Werbung für Produkte der Lebensmittelindustrie und erkennen die Wirkung von Werbestrategien, insbesondere auf Kinder und Jugendliche, um ihr eigenes Kauf- und Konsumverhalten dahingehend zu reflektieren.
  • bewerten Möglichkeiten des Konsumverzichts hinsichtlich ihrer ökologischen und ökonomischen Auswirkungen.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Produktions- und Vermarktungsbedingungen (z. B. von Waren des fairen Handels, aus sozialen Betrieben)
  • Werbestrategien: informativ, suggestiv, zielgruppenorientiert
  • Konsumverhalten (z. B. von Kindern und Jugendlichen)
  • Merkmale für nachhaltiges Konsumverhalten
  • Möglichkeiten des Konsumverzichts

ES10 Lernbereich 4: Arbeitsprozesse und Arbeitstechniken

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • planen eigenverantwortlich umfangreiche Aufgaben und erstellen dafür differenzierte Arbeits- und Zeitpläne. Bei der Umsetzung, vor allem bei Vorhaben und Projekten, halten sie diese bewusst ein.
  • stellen für private und gesellschaftliche Anlässe ansprechende, originelle Speisenfolgen und Getränke zusammen und wenden bei der Zubereitung die Vielfalt der Arbeitstechniken und Garverfahren gekonnt an.
  • informieren sich über kulturhistorische und regionale Bezüge von Speisen bzw. Zubereitungstechniken und berücksichtigen diese bei der Zusammenstellung entsprechender Menüfolgen.
  • setzen bei unterschiedlichen Anlässen ihre Kenntnisse über Ess- und Tischkultur eigenständig um, präsentieren Speisen und Getränke kreativ sowie individuell. Beim fachgerechten Servieren nutzen sie auch die Möglichkeit des Plattenservices.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Regeln für differenzierte und umfangreiche Arbeits- und Zeitplanungen
  • Kriterien für Speisenzusammenstellungen bei besonderen Anlässen
  • Speisen und Zubereitungstechniken mit geschichtlichem, kulturellem und regionalem Hintergrund
  • fachgerechtes Anbieten von Speisen und Getränken, auch im Plattenservice

ES10 Lernbereich 5: Berufsorientierung

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • wenden im Rahmen eines Projekts ihre erworbenen Kompetenzen an und reflektieren dabei auch ihre Berufswahl mit dem entsprechenden Anforderungsprofil.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • projektspezifische Arbeitsweisen
  • Projekt nach dem Prinzip einer vollständigen Handlung: Projektinitiative, ‑planung, ‑durchführung, ‑präsentation, ‑reflexion
  • berufsspezifische Anforderungsprofile

ES10 Lernbereich 6: Mediale Grundbildung

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • gestalten verschiedene digitale Produkte, auch für gemeinschaftlich erstellte Druckerzeugnisse und Präsentationen. Dafür wählen sie geeignete Medien sowie Programme aus und wenden diese sachkundig an.

Inhalte zu den Kompetenzen:

  • Medien zur Erstellung digitaler Produkte (z. B. interaktives Whiteboard, Digital- und Dokumentenkamera)
  • Kriterien zum Layout gemeinschaftlich erstellter digitaler Produkte
Zur Anzeige des Inhalts fehlen weitere Angaben, bitte vervollständigen Sie Ihre Auswahl.