Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen
Vergleichsauswahl 2

Englisch 5–9

Die aufgeführten Kompetenzen beschreiben das Ergebnis eines fünfjährigen Lernprozesses. Die Auswahl der angestrebten Kompetenzen trifft die Lehrkraft in pädagogischer Verantwortung auf der Basis der ermittelten Lernausgangslage sowie des individuellen Förderbedarfs der einzelnen Schülerin bzw. des einzelnen Schülers. Die Kompetenzerwartungen entwickeln die Schülerinnen und Schüler anhand der Inhalte im Lehrplan der Mittelschule bzw. auf der Grundlage des schulinternen Curriculums.

E 1.1.1 Motorik und Wahrnehmung
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • reagieren grob- und feinmotorisch auf englischsprachige Anweisungen. (Grobmotorik und Feinmotorik)
  • differenzieren auditiv Schlüsselwörter und situationsrelevante Details. (Auditive Differenzierung)
  • selektieren bedeutungstragende Dialoganteile. (Auditive Differenzierung)
E 1.1.2 Denken und Lernstrategien
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • richten die Aufmerksamkeit gezielt auf englischsprachige Lernangebote. (Aufmerksamkeit und Konzentration)
  • speichern englischsprachige Informationen kurz-, mittel- und langfristig. (Gedächtnisleistung und Reproduktion)
E 1.1.3 Kommunikation und Sprache
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • signalisieren situationsangemessenes Verstehen, Deuten und Einsetzen, Verstehen und Nichtverstehen. (Mimik, Blickbewegung und Gestik)
  • üben Gesprächsformen ein. (Gesprächsbereitschaft und Gesprächssicherheit)
  • verbessern gezielt die Aussprache. (Aussprache)
  • führen Übungen im Bereich Reime, Silben und Lauterkennung durch. (Phonologische Bewusstheit)
E 1.1.4 Emotionen und soziales Handeln
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • erkennen Emotionen im Hinblick auf englischsprachige Bilder, Wörter, Sätze und Dialoge Emotionen und äußern sich. (Emotionen erkennen und äußern)
  • verwenden englischsprachige Höflichkeitsformen. (Umgangsformen)

E 1.2 Hör- und Hörsehverstehen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • erfassen den Klang englischer Laute und Lautfolgen und diskriminieren englische Laute und Lautfolgen akustisch.
  • unterscheiden ähnlich klingende Laute und Wörter.
  • gehen mit zunehmend komplexen Hör- oder Hörseheinheiten um und reagieren situationsangemessen in der Muttersprache oder in Englisch.
  • hören Schlüsselsätze aus einer Hör- oder Hörsehvorlage heraus und treffen Aussagen zum Inhalt.
  • verstehen deutlich, langsam und mehrfach gesprochene Texte.
  • verstehen komplexe classroom phrases sowie Kombinationen von classroom phrases und setzen sie in (Sprach-)Handlungen um.

E 1.3 Sprechen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • beachten Aussprache und Intonation und nutzen dabei akustische, visuelle oder sonstige Hilfen.
  • verbalisieren Bildfolgen und verwenden beim Sprechen komplexe classroom phrases bzw. Kombinationen von classroom phrases.
  • beantworten bei der Führung von Gesprächen Fragen auf einfachem Niveau und teilen sich mit.
  • geben in kurzen Gesprächen wichtige Kerninformationen oder nehmen diese entgegen und fragen bei Nichtverstehen nach.
  • unterstützen bei Bedarf andere beim Verstehen, indem Wesentliches aus der einen in die andere Sprache sinngemäß übertragen wird.
E 2.1.1 Motorik und Wahrnehmung
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • halten beim Ab- und Aufschreiben englischen Wort- und Textmaterials Begrenzungen und Zeilen ein, schreiben ausdauernd und in einem angemessenen Tempo. (Feinmotorik)
  • unterscheiden ähnlich aussehende Buchstaben und Silben in englischen Wörtern. (Visuelle Differenzierung)
  • prägen sich englischsprachiges Wortmaterial ein bzw. merken sich die Form von Buchstaben. (Visuelles Gedächtnis)
E 2.1.2 Denken und Lernstrategien
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • beachten im Umgang mit Nachschlagewerken Ordnungsmerkmale. (Kategorisierung und Strukturierungsfähigkeit)
  • speichern und geben englischsprachige Informationen kurz-, mittel- und langfristig wieder. (Gedächtnisleistung und Reproduktion)
  • nutzen Strategien zum Einprägen von Wörtern. (Wiederholungsstrategien und Mnemotechniken)
E 2.1.3 Kommunikation und Sprache
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • verstehen deutsch- und englischsprachige Wörter, Begriffe und Sätze bzw. stellen Bedeutungszusammenhänge her und geben zu Fragen passende Antworten. (Sprach- und Anweisungsverständnis)
  • versprachlichen verständlich ausgewähltes englischsprachiges Wort- und Textmaterial. (Aussprache)
E 2.1.4 Emotionen und soziales Handeln
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • verfolgen bei der Durchführung von Arbeitsaufträgen in Partner- und Gruppenarbeiten zusammen ein Ziel. (Kooperationsfähigkeit)

E 2.2 Leseverstehen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • entdecken komplexe Wörter wieder, lesen sie ansatzweise sicher und verstehen sie.
  • erfassen beim stillen Mitlesen sinngemäß Texte mit bekanntem Inhalt.
  • unterstützen bei Bedarf beim Verstehen, indem Wesentliches aus einem englischen Text sinngemäß ins Deutsche übertragen wird.
  • verstehen wesentliche Einzelheiten einer kurzen, textunterlegten Bildergeschichte oder eines bildgestützten Lesetextes.
  • nutzen Wörterlisten und Nachschlagewerke zur Bedeutungserschließung.
  • festigen Nachschlagetechniken.
  • verstehen Gebrauchstexte mit vertrauter Thematik in wesentlichen Einzelheiten und setzen diese in Handlungsabläufe um.

E 2.3 Schreiben

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • schreiben aktiv beherrschten Wortschatz fehlerfrei ab.
  • ergänzen Lückentexte.
  • schreiben ausgewählte Vokabeln fehlerfrei auf.
  • verfassen einfache Mitteilungen wie Postkarten oder Einladungen oder erstellen Einkaufslisten.
E 3.1.1 Motorik und Wahrnehmung
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • unterscheiden optisch ähnliches englischsprachiges Wortmaterial. (Visuelle Differenzierung)
  • prägen sich englischsprachiges Wortmaterial ein. (Visuelles Gedächtnis)
  • verstehen englischsprachige Audio-Sequenzen. (Auditive Differenzierung)
E 3.1.2 Denken und Lernstrategien
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • rufen erarbeitete englischsprachige Wörter und Satzmuster situationsbezogen ab. (Gedächtnisleistung und Reproduktion)
  • wenden einfache Gesetzmäßigkeiten bei der Strukturierung von Wortmaterial an. (Schlussfolgerndes Denken)
  • nutzen erworbene Lerntechniken zum Einprägen von englischen Wörtern. (Wiederholungsstrategien und Mnemotechniken)
E 3.1.3 Kommunikation und Sprache
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • verwenden Kommunikationsmuster im Unterricht und führen situationsbezogen Dialoge. (Sprechen in Lernsituationen)
  • verstehen und setzen deutsch- und englischsprachige classroom phrases um. (Sprach- und Anweisungsverständnis)
  • sprechen englischsprachiges Wort- und Satzmaterial nach. (Aussprache)
E 3.1.4 Emotionen und soziales Handeln
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • setzen beim Einüben von englischen Kommunikationsmustern und Dialogen Umgangsformen gezielt ein. (Umgangsformen)

E 3.2 Wortschatz

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • strukturieren den produktiven Wortschatz aufgabenbezogen.
  • nutzen Lernhilfen zum Hör- und Leseverstehen und wenden sie nach individuellen Fähigkeiten an, z. B. Wörter und Sätze von Tonträgern selbständig nachsprechen.
  • schlagen im zweisprachigen Wörterbuch nach.
  • trainieren die Sprachanwendungen mithilfe von Reisesprachführern.

E 3.3 Sprachhandlungen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • wenden Kommunikationsmuster situationsbezogen an, z. B. um etwas bitten, sich bedanken und entschuldigen, jemanden ansprechen und begrüßen, sich vorstellen.
  • führen unter Verwendung von Hilfsmitteln einfache Dialoge, z. B. flow charts.
  • führen Dialoge in lebenspraktischen Bereichen.

E 3.4 Formen, Funktionen und Regelwissen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • bestimmen Aussagen, Fragen und Verneinungen in der Gegenwart, der Vergangenheit bzw. Zukunft als patterns im lebenspraktischen Bereich und wenden sie nach individuellen Möglichkeiten an.
  • wenden die Grammatikregeln Subjekt-Prädikat-Objekt bei der Bildung einfacher Sätze an.
  • ordnen den Gebrauch von tenses wie present progressive sowie von simple present entsprechenden Situationen zu.
E 4.1.1 Motorik und Wahrnehmung
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • setzen bei der Umsetzung landestypischer Melodien und Rhythmen Bewegungsformen ein. (Bewegungsfreude)
E 4.1.2 Denken und Lernstrategien
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • unterscheiden sehr einfache englische und amerikanische Begriffe bzw. Aussprachevarianten. (Kategorisierung, Strukturierungsfähigkeit)
E 4.1.3 Kommunikation und Sprache
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • bestimmen zentrale Inhalte und Schlüsselstellen bei interkulturellen Themen. (Zuhörkompetenz)
  • verstehen ausgewählte englische Wörter und Begriffe. (Auditive Wahrnehmung)
  • sprechen ausgewählte englische Wörter und Satzstrukturen verständlich nach. (Aussprache)
E 4.1.4 Emotionen und soziales Handeln
Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • sind aufgeschlossen für Lebensweisen anderer Kulturen. (Emotionale Grundhaltung)

E 4.2 Landeskundliche Kompetenzen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • zeigen Interesse und Freude an der Beschäftigung mit der englischen Sprache und Kultur.
  • singen Lieder und verstehen Geschichten.
  • nennen weitere ausgewählte Feste und/oder Bräuche Großbritanniens sowie der USA.
  • gewinnen einen geographischen Überblick über Großbritannien und die USA.
  • nennen die Sehenswürdigkeiten einer Großstadt und einer charakteristischen Landschaft Großbritanniens sowie der USA.
  • beschreiben eine Persönlichkeit aus Sport, Wirtschaft und/oder Kultur Großbritanniens sowie der USA.
  • erläutern ein wichtiges historisches Ereignis für die Erschließung und Entwicklung Großbritanniens sowie der USA.

E 4.3 Interkulturelle Kompetenzen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • vergleichen das Lebensumfeld Gleichaltriger aus englischsprachigen Ländern mit dem eigenen, nehmen Gemeinsamkeiten wahr und akzeptieren Unterschiede.
  • setzen sich mit landestypischen Besonderheiten von Schule und Schulleben der USA auseinander und stellen diese dem eigenen Schulleben gegenüber.

E 5.1 Sprachliche Mittel erwerben

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • schreiben Wörter von geeigneten Vorlagen ab, z. B. word cards.
  • nutzen Nachschlagewerke und Lernhilfen aller Art, z. B. Wörterbücher.
  • setzen gezielt wiederkehrende Regelhaftigkeit ein, z. B. word order.
  • wenden Einprägestrategien an, z. B. Karteikasten, word webs.

E 5.2 Hör- und Lesetechniken anwenden

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • hören konzentriert und zielgerichtet zu, z. B. Höraufträge bearbeiten.
  • finden und markieren Informationen in Texten und setzen diese ggf. in Handlungen um, z. B. Dialoge bzw. Geschichten nachspielen.

E 5.3 Sprachliche Mittel einsetzen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • wenden den erarbeiteten Wortschatz in kommunikativen Situationen an, z. B. einfache Fragen oder einfache Aussagen formulieren.
  • wenden elementare Intonationsmuster an und geben Aussprache verständlich wieder, z. B. Sprachvorbilder wie die Lehrkraft nachahmen.
  • wenden Kommunikationsmuster situationsbezogen an, z. B. einen gelenkten Dialog führen.

E 5.4 Sprache hörend und lesend verstehen

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • verstehen vorgegebene, mehrschrittige, bildgestützte Anweisungen und setzen diese unmittelbar in Handlung um.
  • setzen globales, suchendes und genaues Lesen aufgaben- und funktionsbezogen ein, z. B. Fragen durch Markieren von Textstellen beantworten.

E 5.5 Sprache mündlich und schriftlich verwenden

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • nehmen durch nachahmendes und variierendes Sprechen und Reaktionen in der Muttersprache bzw. der Fremdsprache Kontakt auf, reagieren auf Ansprache und bringen sich so in Kommunikationsprozesse ein.

E 5.6 Lernfortschritte reflektieren

Kompetenzerwartungen

Die Schülerinnen und Schüler ...

  • kontrollieren schriftliche Aufgaben mit Lösungshilfen.
  • schätzen eigene Lernfortschritte ein und dokumentieren diese.