Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Seitennavigation springen, zum Inhalt springen
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München

Ergänzende Informationen zum Lernbereich „Bildende Kunst“

Gymnasium: Kunst 5

Materialien zur Farbherstellung

Materielien zur Farbherstellung Färbende Stoffe: Pigmente, Erden, Tone, Säfte, Beeren, Früchte, Gewürze, Blätter, rote Beete, Kaffee Bindemittel: Kleister (z. B. aus Kartoffelmehl und Wasser), Ei, Öle, Acrylbinder Versuche auch mit ungewöhnlichen Materialien wie mit Zuckerwasser, Zahnpasta, Quark, Gummi arabicum

einfache Farbkontraste

Einfache Farbkontraste sind solche, die unmittelbar einleuchtend die Bildwirkung bestimmen: Hell-dunkel-Kontrast, Komplemantärkontrast, Kalt-warm-Kontrast Auch folgende Begriffspaare illustrieren das Spektrum: leuchtend - düster unheimlich - freundlich ruhig - kräftig Simultankontrast oder Sukzessivkontrast sind mit einfachen Kontrasten nicht gemeint.

Werkanalyse

So werden erste Grundlagen für die Progression der Werkanalyse gebildet. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler auch die Faszination der Moderne für frühere und nichteuropäische Kulturen kennen.