Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Seitennavigation springen, zum Inhalt springen
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München

Ergänzende Informationen zum Lernbereich „Die Größe und Vielfalt der Welt – Schöpfung Gottes“

Grundschule: Katholische Religionslehre 3/4

Erläuterung_GS_3-4_LB2

Religionspädagogisches Zentrum in BayernJahrgangsstufe 3/4 Theologische Grundlegung zum Lernbereich 2Größe und Vielfalt der Welt – Schöpfung GottesDie Erläuterungen zum Lernbereich in der 3./4. Jahrgangsstufe bauen auf den Ausführungen zur 1./2. Jahrgangsstufe auf.Während in der 1. und 2. Jgst. die Freude, das Staunen und das Lob der Schöpfung im Mittel-punkt stehen, kommt in der 3. und 4. Jgst. die Verantwortung für die Schöpfung und die rationale Erkenntnis über die Weltentstehung stärker ins Blickfeld. Die Parteinahme für die Welt soll aber nicht nur eine ökologische, sondern auch eine ethische Komponente haben. Sie betrifft nicht nur Pflanzen und Tiere, sondern auch die Menschen. Erste Einsichten in den Zusammenhang von Naturausbeutung einerseits und Verelendung von betroffenen Men-schen andererseits sollen die Verpflichtung zu globalem Denken bewusst machen für eine Welt, in der alle mit allen vernetzt sind und daher solidarisch handeln müssen.Aus: Reil, Elisabeth: Theologischer Leitfaden zum Fachlehrplan Katholische Religionslehre Grundschule. In: Katholisches Schulkommissariat in Bayern (Hg.): Handreichung zum LehrplanPLUS, Katholische Religionslehre in der Grundschule, München 2015, S. 33-55.www.rpz-bayern.de/handreichung_zum_lehrplan_plus.html