Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Ergänzende Informationen zum Lernbereich „Dynamik, Newton'sche Gesetze“

Fachoberschule: Physik 11 (T)
Aufgaben
Thema Datentyp Zuordnung zum Lehrplan
FOSBOS_Ph(T)_11-12_Knautschzone-Gurt-Airbags Material zur Aufgabe PDF, 831.4 KB
  • Lernbereich: Dynamik, Newton'sche Gesetze
Auftretende Kraft bei einem Fußballschuss Material zur Aufgabe PDF, 712.2 KB
  • Kompetenzerwartung: treffen Vorhersagen über die Änderung der Geschwindigkeit eines Körpers durch eine Kraftwirkung und überprüfen diese durch selbst geplante und durchgeführte Experimente. Sie verwenden dabei geeignete Messwerterfassungssysteme, wie z. B. die Videoanalyse, und stellen ihre Ergebnisse sprachlich, grafisch und mathematisch dar.
FOS_Ph_11_Expertise für Patentanmeldung Material zur Aufgabe PDF, 813.5 KB
  • Kompetenzerwartung: setzen bei der Betrachtung von alltagsnahen Situationen (z. B. Fahrt mit einem Personenaufzug) gezielt die Newton'schen Gesetze ein, um die Auswirkungen von Kräften auf den Bewegungszustand eines Körpers vorherzusagen. Im Rahmen ihrer Aussagen ermitteln sie die Kraft, die bei dem jeweiligen Körper den Bewegungszustand verändert, indem sie rechnerische und zeichnerische Strategien mithilfe von Kräfteplänen verfolgen.
FOSBOS_Ph_11-12_Unfallanalyse Material zur Aufgabe PDF, 548.6 KB
  • Kompetenzerwartung: analysieren die Kraftwirkungen und die damit verbundenen Impulsänderungen bei ein‑ und zweidimensionalen Stoßvorgängen unter Anwendung des Wechselwirkungsprinzips. Dabei ermitteln sie die Impulsänderungen der beteiligten Stoßpartner bei zweidimensionalen Vorgängen zeichnerisch und bei eindimensionalen Vorgängen zeichnerisch und rechnerisch, um damit z. B. Geschwindigkeitsänderungen und dabei auftretende Beschleunigungen beim Zusammenstoß von Fahrzeugen zu diskutieren.
Kunststöße Material zur Aufgabe PDF, 5.3 MB
  • Kompetenzerwartung: analysieren die Kraftwirkungen und die damit verbundenen Impulsänderungen bei ein‑ und zweidimensionalen Stoßvorgängen unter Anwendung des Wechselwirkungsprinzips. Dabei ermitteln sie die Impulsänderungen der beteiligten Stoßpartner bei zweidimensionalen Vorgängen zeichnerisch und bei eindimensionalen Vorgängen zeichnerisch und rechnerisch, um damit z. B. Geschwindigkeitsänderungen und dabei auftretende Beschleunigungen beim Zusammenstoß von Fahrzeugen zu diskutieren.

Ergänzende Informationen sind nicht Bestandteil des Lehrplans.