Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Ergänzende Informationen zum Lernbereich „Geometrische Figuren und Lagebeziehungen “

Mittelschule: Mathematik 5
Aufgaben
Thema Datentyp Zuordnung zum Lehrplan
Arbeiten im Koordinatensystem – Schatzsuche PDF, 2.1 MB
  • Kompetenzerwartung: zeichnen Punkte und Figuren in Koordinatensysteme (1. Quadrant) ein, lesen die Koordinaten von Punkten ab und verwenden dabei Fachbegriffe (Ursprung, Rechtswert, Hochwert), um sich in der Ebene zu orientieren.
Winkel im Klassenzimmer finden und beschreiben PDF, 2.4 MB
  • Kompetenzerwartung: identifizieren und beschreiben Winkel in ihrer Umwelt, erzeugen Winkel mithilfe unterschiedlicher Hilfsmittel (z. B. Meterstab, Zirkel) und verwenden dabei Fachbegriffe (Scheitelpunkt, Schenkel).
  • Kompetenzerwartung: messen und zeichnen Winkel (bis 180°) und klassifizieren diese in spitze, rechte, stumpfe und gestreckte Winkel, um Winkel in ihrer Umwelt sowie in Zeichnungen zu bestimmen und durch den Vergleich mit den Bezugsgrößen 45°, 90° und 180° abzuschätzen.
Winkel zeichnen und messen - Spielerisch Winkel zeichnen PDF, 1.2 MB
  • Kompetenzerwartung: messen und zeichnen Winkel (bis 180°) und klassifizieren diese in spitze, rechte, stumpfe und gestreckte Winkel, um Winkel in ihrer Umwelt sowie in Zeichnungen zu bestimmen und durch den Vergleich mit den Bezugsgrößen 45°, 90° und 180° abzuschätzen.
Umfänge vergleichen - Pferdekoppeln Material zur Aufgabe PDF, 4.3 MB
  • Kompetenzerwartung: lösen entsprechende Sachaufgaben, um einem realen Anwendungsbereich zu begegnen, und vergleichen verschiedene Lösungswege.
  • Kompetenzerwartung: messen die Umfänge von Dreiecken und Vierecken sowie daraus zusammengesetzten Figuren und beschreiben ihr Vorgehen, um den Begriff Umfang sicher zu verwenden.
Längenmaße verstehen PDF, 613.2 KB
  • Kompetenzerwartung: verwenden Fachbegriffe (Umfang, Länge) sowie Längeneinheiten (m, dm, cm, mm) überlegt und rechnen diese bei Bedarf in die Nachbareinheit um, damit die Plausibilität des Zahlenmaterials gewährleistet bleibt.

Ergänzende Informationen sind nicht Bestandteil des Lehrplans.