Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Ergänzende Informationen zum Lernbereich „Ganzrationale Funktionen“

Gymnasium: Mathematik 10
Erläuterungen
Thema Datentyp Zuordnung zum Lehrplan
Bestimmung von Nullstellen ganzrationaler Funktionen HTML
  • Kompetenzerwartung: verstehen ganzrationale Funktionen als Summe von Potenzfunktionen mit ganzzahligen nicht negativen Exponenten und begründen anhand des Funktionsterms (in allgemeiner oder faktorisierter Form) das Verhalten einer ganzrationalen Funktion an den Rändern des Definitionsbereichs. Sie bestimmen in Fällen angemessener Komplexität – auch durch Lösen von biquadratischen Gleichungen mittels Substitution – Nullstellen und deren Vielfachheit und erstellen mit deren Hilfe eine Skizze des Graphen, die sie, z. B. durch reflektierte Verwendung einer geeigneten Software (Funktionenplotter), kontrollieren.
Ermittlung des Terms einer ganzrationalen Funktion aus dem zugehörigen Funktionsgraphen HTML
  • Kompetenzerwartung: ziehen aus dem Graphen einer ganzrationalen Funktion, soweit möglich, Rückschlüsse auf den Grad der Funktion oder auch auf den zugehörigen Funktionsterm.

Ergänzende Informationen sind nicht Bestandteil des Lehrplans.