Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Ergänzende Informationen zur Fachkompetenz „Wirtschaftsinformatik (WSG-W)“

Gymnasium: Grundlegende Kompetenzen zum Ende der Jahrgangsstufen 11/12
Übergreifende Ziele
Thema Datentyp Zuordnung zum Lehrplan
Medienbildung/Digitale Bildung HTML
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler beurteilen die Bedeutung eines effizienten Informationsmanagements als Wettbewerbsfaktor für ein Unternehmen. Hierzu bewerten sie auch Entscheidungen für extern verteilte Informationssysteme hinsichtlich möglicher Folgen auf das auslagernde Unternehmen (z. B. Kosten, Datensicherheit und -schutz, technischer und organisatorischer Wandel).
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler beurteilen ausgewählte technische und organisatorische Maßnahmen (z. B. Datenverschlüsselung, Vergabe von Benutzerrechten) hinsichtlich ihrer Eignung, in Unternehmen Datensicherheit und somit eine Voraussetzung für einen funktionierenden Datenschutz zu schaffen.
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler treffen mithilfe aufbereiteter Daten aus der Jahresabschlussanalyse operative und strategische Entscheidungen. Dazu erstellen sie ein einfaches Führungsinformationssystem in einem Tabellenkalkulationsprogramm, in dem die Daten so aufbereitet sind, dass Problembereiche unmittelbar sichtbar werden (z. B. durch Grafiken, Hervorhebungen).
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler entwickeln Lösungsansätze für eine verbesserte Datenintegration im Unternehmen und beurteilen deren Konsequenzen. Dazu identifizieren sie grundlegende Ursachen mangelhafter Informationsflüsse innerhalb und zwischen Unternehmen (z. B. Verwendung unterschiedlicher Datenbanken und Datenformate) und stellen deren wesentlichen Folgen anhand ausgewählter Kriterien dar (z. B. Qualität, Zeit, Kosten).
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler wägen die Eignung integrierter Informationssysteme aus Sicht einzelner Unternehmen anhand ausgewählter Kriterien ab. Dafür vollziehen sie bekannte Geschäftsprozesse in ausgewählten Modulen nach und beschreiben ein Verfahren, mit dem die Einführung eines komplexen integrierten Anwendungssystems strukturiert geplant werden kann.
Ökonomische Verbraucherbildung HTML
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler beurteilen die Bedeutung eines effizienten Informationsmanagements als Wettbewerbsfaktor für ein Unternehmen. Hierzu bewerten sie auch Entscheidungen für extern verteilte Informationssysteme hinsichtlich möglicher Folgen auf das auslagernde Unternehmen (z. B. Kosten, Datensicherheit und -schutz, technischer und organisatorischer Wandel).
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler beurteilen ausgewählte technische und organisatorische Maßnahmen (z. B. Datenverschlüsselung, Vergabe von Benutzerrechten) hinsichtlich ihrer Eignung, in Unternehmen Datensicherheit und somit eine Voraussetzung für einen funktionierenden Datenschutz zu schaffen.

Ergänzende Informationen sind nicht Bestandteil des Lehrplans.