Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Ergänzende Informationen zur Fachkompetenz „Ernährung und Gesundheit“

Realschule: Grundlegende Kompetenzen zum Ende der Jahrgangsstufe 9
Übergreifende Ziele
Thema Datentyp Zuordnung zum Lehrplan
Berufliche Orientierung HTML
  • Fachkompetenz: Ernährung und Gesundheit
Bildung für Nachhaltige Entwicklung (Umweltbildung, Globales Lernen) HTML
  • Fachkompetenz: Ernährung und Gesundheit
  • Fachkompetenz: Sie vergleichen Produkte der Lebensmittelindustrie (z. B. Convenience-Produkte) mit frisch zubereiteten Gerichten im Hinblick auf Gesundheitswert, Geschmack und ökonomischen Nutzen (Preis, Zeitaufwand), um auf dieser Basis ein persönliches Konzept für ihre Ernährung zu erstellen.
  • Fachkompetenz: Sie berücksichtigen beim Einkauf von Lebensmitteln Qualitätskriterien bezüglich der Produktion (z. B. Gütesiegel, Angaben über Herkunft, Label für Tierschutz) und beachten dabei zusätzlich soziale, ökologische und globale Faktoren (z. B. Fair Trade, Bio-Produkte).
  • Fachkompetenz: Sie beachten bei der Auswahl von Verpackungen für Lebensmittel praktische Anforderungen (z. B. Haltbarkeit, Transport) sowie ökonomische (z. B. Kosten) und ökologische (z. B. Ressourcenschutz) Kriterien.
Familien- und Sexualerziehung HTML
  • Fachkompetenz: Ernährung und Gesundheit
Gesundheitsförderung HTML
  • Fachkompetenz: Ernährung und Gesundheit
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler berücksichtigen bei der Planung der Vorratshaltung sinnvolle Kriterien (z. B. Lagerfähigkeit, Lagermöglichkeiten, Essgewohnheiten) und wählen gezielt geeignete Lebensmittel für eine kurz- und längerfristige Bevorratung aus.
  • Fachkompetenz: Sie bewerten chemische und physikalische Methoden der Konservierung nach ihren spezifischen Anwendungsmöglichkeiten. Sie wenden die Technik des Tiefgefrierens regelkonform und sachgerecht an, um die gesundheitlichen Vorteile dieser Methode zu nutzen.
  • Fachkompetenz: Sie vergleichen Produkte der Lebensmittelindustrie (z. B. Convenience-Produkte) mit frisch zubereiteten Gerichten im Hinblick auf Gesundheitswert, Geschmack und ökonomischen Nutzen (Preis, Zeitaufwand), um auf dieser Basis ein persönliches Konzept für ihre Ernährung zu erstellen.
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler nutzen technische Geräte und spezielle Garverfahren, um den Prozess der Nahrungszubereitung rationell zu gestalten. Dabei vergleichen sie in der Gruppe die Qualität der Arbeitsergebnisse nach Zeit- und Kraftaufwand sowie Verdaulichkeit und Nährwert.
  • Fachkompetenz: Sie wählen anlassbezogen und stilvoll mehrgängige Menüfolgen und Getränke selbständig aus, planen die Arbeitsabläufe und bereiten die Speisen eigenständig sachgerecht zu.
  • Fachkompetenz: Sie präsentieren ihr zubereitetes Menü abwechslungsreich und kreativ entsprechend den Grundregeln des Anrichtens sowie dem jeweiligen Ambiente und steigern damit den Genusswert der Speisen.
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler bewerten Lebensmittel nach ernährungsphysiologischen Aspekten und berücksichtigen deren Inhaltsstoffe, um den Gesundheitswert zu beurteilen.
  • Fachkompetenz: Sie berücksichtigen beim Einkauf von Lebensmitteln Qualitätskriterien bezüglich der Produktion (z. B. Gütesiegel, Angaben über Herkunft, Label für Tierschutz) und beachten dabei zusätzlich soziale, ökologische und globale Faktoren (z. B. Fair Trade, Bio-Produkte).
  • Fachkompetenz: Sie beziehen bei der Erstellung von vollwertigen Speiseplänen die Nährstoffdichte verschiedener Lebensmittelgruppen mit ein.
Interkulturelle Bildung HTML
  • Fachkompetenz: Ernährung und Gesundheit
Kulturelle Bildung HTML
  • Fachkompetenz: Ernährung und Gesundheit
  • Fachkompetenz: Sie wählen anlassbezogen und stilvoll mehrgängige Menüfolgen und Getränke selbständig aus, planen die Arbeitsabläufe und bereiten die Speisen eigenständig sachgerecht zu.
  • Fachkompetenz: Sie präsentieren ihr zubereitetes Menü abwechslungsreich und kreativ entsprechend den Grundregeln des Anrichtens sowie dem jeweiligen Ambiente und steigern damit den Genusswert der Speisen.
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler wenden die Grundregeln des Servierens routiniert bei diversen Anlässen (z. B. bei Schulveranstaltungen) an.
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler nutzen ihre Kenntnisse über die spezifischen Eigenschaften der Werkstoffe Glas und Keramik, um diese bei der Speisenzubereitung und Präsentation unter funktionalen und ästhetischen Gesichtspunkten sachgerecht einzusetzen.
Medienbildung/Digitale Bildung HTML
  • Fachkompetenz: Ernährung und Gesundheit
Ökonomische Verbraucherbildung HTML
  • Fachkompetenz: Ernährung und Gesundheit
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler berücksichtigen bei der Planung der Vorratshaltung sinnvolle Kriterien (z. B. Lagerfähigkeit, Lagermöglichkeiten, Essgewohnheiten) und wählen gezielt geeignete Lebensmittel für eine kurz- und längerfristige Bevorratung aus.
  • Fachkompetenz: Sie vergleichen Produkte der Lebensmittelindustrie (z. B. Convenience-Produkte) mit frisch zubereiteten Gerichten im Hinblick auf Gesundheitswert, Geschmack und ökonomischen Nutzen (Preis, Zeitaufwand), um auf dieser Basis ein persönliches Konzept für ihre Ernährung zu erstellen.
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler nutzen technische Geräte und spezielle Garverfahren, um den Prozess der Nahrungszubereitung rationell zu gestalten. Dabei vergleichen sie in der Gruppe die Qualität der Arbeitsergebnisse nach Zeit- und Kraftaufwand sowie Verdaulichkeit und Nährwert.
  • Fachkompetenz: Sie berücksichtigen beim Einkauf von Lebensmitteln Qualitätskriterien bezüglich der Produktion (z. B. Gütesiegel, Angaben über Herkunft, Label für Tierschutz) und beachten dabei zusätzlich soziale, ökologische und globale Faktoren (z. B. Fair Trade, Bio-Produkte).
  • Fachkompetenz: Sie beachten bei der Auswahl von Verpackungen für Lebensmittel praktische Anforderungen (z. B. Haltbarkeit, Transport) sowie ökonomische (z. B. Kosten) und ökologische (z. B. Ressourcenschutz) Kriterien.
Politische Bildung HTML
  • Fachkompetenz: Ernährung und Gesundheit
Soziales Lernen HTML
  • Fachkompetenz: Ernährung und Gesundheit
  • Fachkompetenz: Sie berücksichtigen beim Einkauf von Lebensmitteln Qualitätskriterien bezüglich der Produktion (z. B. Gütesiegel, Angaben über Herkunft, Label für Tierschutz) und beachten dabei zusätzlich soziale, ökologische und globale Faktoren (z. B. Fair Trade, Bio-Produkte).
Sprachliche Bildung HTML
  • Fachkompetenz: Ernährung und Gesundheit
Technische Bildung HTML
  • Fachkompetenz: Ernährung und Gesundheit
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler nutzen technische Geräte und spezielle Garverfahren, um den Prozess der Nahrungszubereitung rationell zu gestalten. Dabei vergleichen sie in der Gruppe die Qualität der Arbeitsergebnisse nach Zeit- und Kraftaufwand sowie Verdaulichkeit und Nährwert.
Werteerziehung HTML
  • Fachkompetenz: Ernährung und Gesundheit

Ergänzende Informationen sind nicht Bestandteil des Lehrplans.