Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Ergänzende Informationen zur Fachkompetenz „Ethik“

Realschule: Grundlegende Kompetenzen zum Ende der Jahrgangsstufe 5
Übergreifende Ziele
Thema Datentyp Zuordnung zum Lehrplan
Soziales Lernen HTML
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler berücksichtigen in ihrer Kommunikation und in ihren Handlungen, dass die Subjektivität der Wahrnehmung das menschliche Miteinander beeinflusst.
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler zeigen Einsicht in die Notwendigkeit von Regeln für ein friedliches Zusammenleben und berücksichtigen im privaten und schulischen Umfeld einfache ethische Handlungsgrundsätze, z. B. die Goldene Regel.
  • Fachkompetenz: Sie schätzen die Bedeutung der Familie für ihr eigenes Leben (z. B. als Ort der Geborgenheit und des Vertrauens) und tragen aktiv zu einem gelingenden Familienleben bei, z. B. durch Übernahme von Aufgaben in der Familie.
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler nutzen Spiele in ihrer Freizeit und erfahren den Wert, den das Spielen für sie selbst und für das gemeinschaftliche Miteinander hat.
Sprachliche Bildung HTML
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler berücksichtigen in ihrer Kommunikation und in ihren Handlungen, dass die Subjektivität der Wahrnehmung das menschliche Miteinander beeinflusst.
  • Fachkompetenz: Als Ausdruck der gegenseitigen Wertschätzung und des Respekts pflegen die Schülerinnen und Schüler angemessene Sprach- und Umgangsformen.
Werteerziehung HTML
  • Fachkompetenz: Sie fühlen sich in alltägliche Probleme von Menschen mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung ein und zeigen Achtung vor der Würde und Selbständigkeit anderer.
  • Fachkompetenz: Als Ausdruck der gegenseitigen Wertschätzung und des Respekts pflegen die Schülerinnen und Schüler angemessene Sprach- und Umgangsformen.
Alltagskompetenz und Lebensökonomie Alltagskompetenz HTML
  • Fachkompetenz: Sie schätzen die Bedeutung der Familie für ihr eigenes Leben (z. B. als Ort der Geborgenheit und des Vertrauens) und tragen aktiv zu einem gelingenden Familienleben bei, z. B. durch Übernahme von Aufgaben in der Familie.
  • Fachkompetenz: Sie verstehen Feste als Höhepunkte im menschlichen Leben und achten die Bedeutung zentraler Feste und Rituale im privaten, religiösen und weltlichen Bereich.
Interkulturelle Bildung HTML
  • Fachkompetenz: Sie verstehen Feste als Höhepunkte im menschlichen Leben und achten die Bedeutung zentraler Feste und Rituale im privaten, religiösen und weltlichen Bereich.
  • Fachkompetenz: Die Schülerinnen und Schüler respektieren andere in ihrer kulturellen Eigenart und gehen einfühlsam mit Unterschieden, z. B. in den Religionen, um.

Ergänzende Informationen sind nicht Bestandteil des Lehrplans.