Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Ergänzende Informationen zum Lernbereich „Grammatik“

Gymnasium: Tschechisch 11 (spätbeginnende Fremdsprache)
Übergreifende Ziele
Thema Datentyp Zuordnung zum Lehrplan
Sprachliche Bildung HTML
  • Kompetenzerwartung: charakterisieren und vergleichen Personen, Gegenstände und Orte und setzen sie zueinander in Beziehung.
    • Wiederholung und Festigung der aus Jgst. 10 bekannten Deklinationen, evtl. weitere Besonderheiten innerhalb bekannter Deklinationsmuster
    • weitere Deklinationstypen: muž/učitel, píseň, radost, moře, nádraží
    • Pluralia tantum wie lidé, brýle, Čechy, České Budějovice, Hradčany, Vánoce, Velikonoce
    • vollständige Deklination der harten und weichen Adjektive in Singular und Plural in allen Kasus
  • Unterscheidung der Kategorie Belebtheit/Unbelebtheit im Nominativ Plural der Adjektive (čeští/české, hezcí/hezké)
  • Komparativ und Superlativ des Adjektivs; regelmäßige Bildungen: nový – novějši – nejnovější; wichtige Sonderformen wie velký – větší, malý – menší, dobrý – lepší
  • Deklination der Possessivpronomina (außer svůj) in allen Kasus
  • Deklination des Demonstrativpronomens (ten/ta/to) in allen Kasus
  • Deklination des Relativpronomens který in allen Kasus
  • Deklination der Indefinit- und Negativpronomina in allen Kasus
  • Kompetenzerwartung: machen genauere Ortsangaben und sprechen über verschiedene Arten der Fortbewegung.
    • Wiederholung und Festigung der erlernten Präpositionen
    • weitere Präpositionen: k/ke, kvůli, o, nad, pod, po, před, u, vedle, za und ihre Rektion
    • Einführung in die paarigen Verben der Bewegung (z. B. jít – chodit, jet – jezdit)
  • Kompetenzerwartung: machen Zeit- und Zahlenangaben, beschreiben Grafiken und Statistiken.
    • Wiederholung und Festigung der Grundzahlen bis 10.000
    • Grundzahlen ab 10.000 im Nominativ
    • Deklination aller Ordnungszahlen
    • Deklination der Grundzahlen 1-10 im Genitiv und Akkusativ für Zeitangaben (z. B. v jednu hodinu, mám školu od osmi)
  • Kompetenzerwartung: beschreiben und vergleichen Vorgänge und Handlungsabläufe.
    • Wiederholung und Festigung der erlernten Konjugationen
    • einige häufig gebrauchte Adverbien und regelmäßige Bildung (Ableitung von Adjektiven wie špatně, rychle, česky)
    • Komparativ und Superlativ des Adverbs: wichtige Sonderformen: (nej)více, (nej)lépe, (nej)méně; der Vergleich: více než; nejvíce
  • Kompetenzerwartung: erzählen ausführlicher von Vergangenem und sprechen über Pläne und Vorhaben.
    • Einführung in das Aspektsystem (Paare der vollendeten und unvollendeten Verben im Infinitiv)
    • Präteritum im perfektiven und imperfektiven Aspekt
    • Futur im perfektiven und imperfektiven Aspekt
    • Satzgefüge mit Konjunktionen (z. B. že, když, i když, až, takže)
  • Kompetenzerwartung: formulieren Anweisungen.
    • Imperativ im perfektiven und imperfektiven Aspekt (wichtige Formen, z. B. Podívej se!, Podívejme se! Podívejte se! Pozdravuj!, Mluv!, Napiš, Kup! Nezapomeň!, Vezmi!, Jdi!, Pojd‘!, Bud‘!)
  • Kompetenzerwartung: stellen komplexere Fragen, beantworten diese und führen z. B. Interviews.
    • Deklination der Interrogativpronomina kdo und co in allen Kasus
    • doppelte bzw. mehrfache Verneinung (z. B. Nic jsem nedělal.)

Ergänzende Informationen sind nicht Bestandteil des Lehrplans.