Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Ergänzende Informationen zum Lernbereich „Der Nahe Osten: Historische Entwicklung eines weltpolitischen Konflikts“

Gymnasium: Geschichte 12
Übergreifende Ziele
Thema Datentyp Zuordnung zum Lehrplan
Interkulturelle Bildung HTML
  • Kompetenzerwartung: erkennen, dass der Nahost-Konflikt als weltpolitischer Konflikt nur unter Berücksichtigung der historischen Wurzeln eingeordnet werden kann. Sie nutzen diese Erkenntnis zur Orientierung in Geschichte und Gegenwart, um z. B. in Debatten über komplexe politische oder gesellschaftliche Konflikte verschiedene Perspektiven zu berücksichtigen.
  • Kompetenzerwartung: werten Auszüge aus anspruchsvollen fachwissenschaftlichen Darstellungen und komplexe Quellen aus, um Diaspora und Zionismus als bedeutende mentalitätsgeschichtliche Grundlagen des Judentums besonders im 20. Jh. zu erfassen.
Werteerziehung HTML
  • Kompetenzerwartung: erkennen, dass der Nahost-Konflikt als weltpolitischer Konflikt nur unter Berücksichtigung der historischen Wurzeln eingeordnet werden kann. Sie nutzen diese Erkenntnis zur Orientierung in Geschichte und Gegenwart, um z. B. in Debatten über komplexe politische oder gesellschaftliche Konflikte verschiedene Perspektiven zu berücksichtigen.
  • Kompetenzerwartung: erörtern anhand konkreter Beispiele in schlüssigen Argumentationen Chancen und Risiken im Friedensprozess, indem sie auch auf aktuelle journalistische Quellen zurückgreifen. Sie erkennen dabei die Radikalisierung als Gefahr für die Verständigung.
Soziales Lernen HTML
  • Kompetenzerwartung: erörtern anhand konkreter Beispiele in schlüssigen Argumentationen Chancen und Risiken im Friedensprozess, indem sie auch auf aktuelle journalistische Quellen zurückgreifen. Sie erkennen dabei die Radikalisierung als Gefahr für die Verständigung.

Ergänzende Informationen sind nicht Bestandteil des Lehrplans.