Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Ergänzende Informationen zum Lernbereich „Vitae philosophia dux – philosophische Haltungen“

Gymnasium: Latein 11 (1./2. Fremdsprache)
Übergreifende Ziele
Thema Datentyp Zuordnung zum Lehrplan
Interkulturelle Bildung HTML
  • Kompetenzerwartung: erläutern römische Wertbegriffe insbesondere im Zusammenhang mit den Lehren der Stoa und des Epikureismus und deren Stellenwert in der römischen Gesellschaft.
  • Kompetenzerwartung: arbeiten bei der Lektüre von Texten aus philosophischen Werken u. a. von Cicero und Seneca Denkansätze und Haltungen zu Grundthemen menschlicher Existenz (z. B. Freiheit, Glück, Tod) heraus, vergleichen sie mit denen ihres Erfahrungsbereichs und nehmen kritisch dazu Stellung.
Werteerziehung HTML
  • Kompetenzerwartung: arbeiten bei der Lektüre von Texten aus philosophischen Werken u. a. von Cicero und Seneca Denkansätze und Haltungen zu Grundthemen menschlicher Existenz (z. B. Freiheit, Glück, Tod) heraus, vergleichen sie mit denen ihres Erfahrungsbereichs und nehmen kritisch dazu Stellung.
  • Kompetenzerwartung: stellen bei der Lektüre von Texten aus philosophischen Werken u. a. von Cicero und Seneca Bezüge her zwischen biografisch-historischem Hintergrund der Autoren und deren Beschäftigung mit Philosophie, erfassen philosophische Reflexion als ein Mittel zur Bewältigung schwieriger Lebenssituationen und erörtern relevante Lösungsansätze der Philosophie als Orientierungshilfen bei der eigenen Lebensgestaltung.
Kulturelle Bildung HTML
  • Kompetenzerwartung: erklären aufgrund ihrer Kenntnis der griechisch-römischen Philosophie bis heute fortwirkende Konzepte und Begriffe (z. B. Hedonismus) und erfassen u. a. bei der Lektüre ausgewählter Ergänzungstexte aus der Neuzeit (z. B. Kant) in Ansätzen die Rezeption philosophischen Denkens in nachantiken Denkmodellen.

Ergänzende Informationen sind nicht Bestandteil des Lehrplans.