Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Ergänzende Informationen zum Lernbereich „Europa im Wandel vom Mittelalter zur Neuzeit“

Realschule: Geschichte 7
Übergreifende Ziele
Thema Datentyp Zuordnung zum Lehrplan
Interkulturelle Bildung HTML
  • Kompetenzerwartung: erkennen, dass Fortschritt und Wandel in der Zeit der Renaissance durch die Rezeption der Antike möglich waren. Sie reflektieren dabei die Bedeutung von Vergangenem für die Gegenwart.
  • Kompetenzerwartung: hinterfragen Motive und Folgen der Entdeckungsfahrten (z. B. „Entdeckung“ Amerikas) und der europäischen Kolonialisierung, um wirtschaftliche und kulturelle Konsequenzen bis zur Gegenwart zu beschreiben. Dabei reflektieren sie die Folgen für die in den Kolonialgebieten ursprünglich angestammten Kulturen und begreifen an einfachen Beispielen die Hintergründe heutiger weltweiter Konfrontationen und Kooperationen.
Werteerziehung HTML
  • Kompetenzerwartung: erkennen das neue Menschenbild der Renaissance als eine wesentliche Voraussetzung für den tiefgreifenden Wandel vom Mittelalter zur Neuzeit. An Beispielen aus Wissenschaft und Kultur (z. B. Leonardo da Vinci) untersuchen sie, wie sich darin bereits unser modernes Welt- und Menschenbild (z. B. Galileo Galilei) zeigt.
Technische Bildung HTML
  • Kompetenzerwartung: identifizieren und erläutern am Beispiel des Buchdrucks die gesellschaftlichen Auswirkungen technischer Erfindungen im Bereich der Informationsverarbeitung und -verbreitung, um sie mit der digitalen Revolution am Beginn des 21. Jahrhunderts zu vergleichen.
Sprachliche Bildung HTML
  • Kompetenzerwartung: wenden die Grundlegenden Begriffe Neuzeit und Renaissance sowie die Grundlegenden Daten 1453 Eroberung Konstantinopels und 1492 „Entdeckung“ Amerikas an, um die Epochengrenze zwischen Mittelalter und Neuzeit zu diskutieren.
  • Kompetenzerwartung: hinterfragen Motive und Folgen der Entdeckungsfahrten (z. B. „Entdeckung“ Amerikas) und der europäischen Kolonialisierung, um wirtschaftliche und kulturelle Konsequenzen bis zur Gegenwart zu beschreiben. Dabei reflektieren sie die Folgen für die in den Kolonialgebieten ursprünglich angestammten Kulturen und begreifen an einfachen Beispielen die Hintergründe heutiger weltweiter Konfrontationen und Kooperationen.
Politische Bildung HTML
  • Kompetenzerwartung: wenden die Grundlegenden Begriffe Neuzeit und Renaissance sowie die Grundlegenden Daten 1453 Eroberung Konstantinopels und 1492 „Entdeckung“ Amerikas an, um die Epochengrenze zwischen Mittelalter und Neuzeit zu diskutieren.
  • Kompetenzerwartung: setzen sich mit der kontroversen Beurteilung der Eroberung Konstantinopels 1453 auseinander, um die perspektivische Gebundenheit der Bewertung historischer Ereignisse zu erfassen.

Ergänzende Informationen sind nicht Bestandteil des Lehrplans.