Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Ergänzende Informationen zum Lernbereich „Quartäre Sozialisation im Alter“

Realschule: Sozialwesen 9
Übergreifende Ziele
Thema Datentyp Zuordnung zum Lehrplan
Soziales Lernen HTML
  • Kompetenzerwartung: recherchieren weitgehend eigenständig Betreuungsformen für Personen mit Demenz und Unterstützungsmöglichkeiten für sie und ihre Angehörigen (z. B. durch einen aktiven Kontakt mit Betroffenen und Pflegepersonal), um dabei Kriterien für ein würdevolles Leben von Menschen mit Demenz zu finden.
  • Kompetenzerwartung: informieren sich durch den aktiven Kontakt mit einer sozialen Einrichtung der Altenhilfe über die verschiedenen Formen der Altenarbeit, bewerten und vergleichen diese.
  • Kompetenzerwartung: wenden die Grundlegenden Begriffe Altenarbeit, Demenz, Empathie, Pflegebedürftigkeit, Quartäre Sozialisation und die rechtlichen Bestimmungen aus dem Sozialgesetzbuch (§ 5, 6 SGB XI) im sozialwissenschaftlichen Kontext sicher und zielgerichtet an, um u. a. fachspezifische Inhalte zum Themenbereich der Quartären Sozialisation sachgerecht zu beschreiben.
  • Kompetenzerwartung: beurteilen die spezifischen Rahmenbedingungen des Alters als Lebensphase vor dem Hintergrund gesundheitlicher Aspekte, der Lebensgestaltung, der Sozialisationsaufgaben und der gesellschaftlichen Akzeptanz alter Menschen. Dazu ziehen sie aussagekräftige Quellen (z. B. Schaubilder, Tabellen, Interviews) heran.
  • Kompetenzerwartung: konzipieren eine empirische Befragung von älteren Menschen hinsichtlich ihrer Lebenserfahrung (z. B. Kindheit, Schulbesuch, Berufswahl, Rolle der Großeltern, Akzeptanz alter Menschen), führen sie durch, werten sie anhand vorgegebener Kriterien aus und visualisieren ihre Ergebnisse in geeigneter Weise. Dadurch finden sie zu einer wertschätzenden Haltung gegenüber dem Alter.
  • Kompetenzerwartung: erschließen weitgehend eigenständig anhand von geeigneten Quellen (z. B. Filmsequenzen, Interviews) typische Probleme, mit denen Menschen im höheren Alter konfrontiert sind (physische, psychische, soziale und finanzielle Probleme), um Möglichkeiten zu deren Bewältigung aufzuzeigen (z. B. Vorsorgevollmacht) und dabei Empathie für die besondere Situation alter Menschen zu entwickeln.
Medienbildung/Digitale Bildung HTML
  • Kompetenzerwartung: konzipieren eine empirische Befragung von älteren Menschen hinsichtlich ihrer Lebenserfahrung (z. B. Kindheit, Schulbesuch, Berufswahl, Rolle der Großeltern, Akzeptanz alter Menschen), führen sie durch, werten sie anhand vorgegebener Kriterien aus und visualisieren ihre Ergebnisse in geeigneter Weise. Dadurch finden sie zu einer wertschätzenden Haltung gegenüber dem Alter.
Sprachliche Bildung HTML
  • Kompetenzerwartung: wenden die Grundlegenden Begriffe Altenarbeit, Demenz, Empathie, Pflegebedürftigkeit, Quartäre Sozialisation und die rechtlichen Bestimmungen aus dem Sozialgesetzbuch (§ 5, 6 SGB XI) im sozialwissenschaftlichen Kontext sicher und zielgerichtet an, um u. a. fachspezifische Inhalte zum Themenbereich der Quartären Sozialisation sachgerecht zu beschreiben.
  • Kompetenzerwartung: konzipieren eine empirische Befragung von älteren Menschen hinsichtlich ihrer Lebenserfahrung (z. B. Kindheit, Schulbesuch, Berufswahl, Rolle der Großeltern, Akzeptanz alter Menschen), führen sie durch, werten sie anhand vorgegebener Kriterien aus und visualisieren ihre Ergebnisse in geeigneter Weise. Dadurch finden sie zu einer wertschätzenden Haltung gegenüber dem Alter.
Gesundheitsförderung HTML
  • Kompetenzerwartung: evaluieren mithilfe geeigneter Kriterien (z. B. Teilhabe an der Gesellschaft) institutionelle und individuelle Hilfen für alte Menschen hinsichtlich ihrer Wirksamkeit. Dazu erkunden sie ggf. einen außerschulischen Lernort (z. B. Betreutes Wohnen, Senioren-/Pflegeheim, Tagespflegeeinrichtung).
  • Kompetenzerwartung: analysieren weitgehend selbständig anhand geeigneter Quellen (z. B. Fallbeispiele, Kurzfilme) verschiedene Formen und Stadien der Demenz, um dadurch die Hilfsbedürftigkeit der an Demenz erkrankten Menschen sowie die Notwendigkeit präventiver Maßnahmen zu erkennen und ihr eigenes Verhalten daran zu orientieren.
Werteerziehung HTML
  • Kompetenzerwartung: recherchieren weitgehend eigenständig Betreuungsformen für Personen mit Demenz und Unterstützungsmöglichkeiten für sie und ihre Angehörigen (z. B. durch einen aktiven Kontakt mit Betroffenen und Pflegepersonal), um dabei Kriterien für ein würdevolles Leben von Menschen mit Demenz zu finden.
  • Kompetenzerwartung: informieren sich durch den aktiven Kontakt mit einer sozialen Einrichtung der Altenhilfe über die verschiedenen Formen der Altenarbeit, bewerten und vergleichen diese.
Berufliche Orientierung HTML
  • Kompetenzerwartung: analysieren Berufsbilder aus dem Bereich der Altenarbeit (Altenpfleger/-in, Gesundheits- und Krankenpfleger/-in, Logopäde/Logopädin, Ergotherapeut/-in), um diese Berufe im Rahmen der beruflichen Orientierung als mögliche Arbeitsfelder für sich selbst zu erkennen.
Politische Bildung HTML
  • Kompetenzerwartung: wenden die Grundlegenden Begriffe Altenarbeit, Demenz, Empathie, Pflegebedürftigkeit, Quartäre Sozialisation und die rechtlichen Bestimmungen aus dem Sozialgesetzbuch (§ 5, 6 SGB XI) im sozialwissenschaftlichen Kontext sicher und zielgerichtet an, um u. a. fachspezifische Inhalte zum Themenbereich der Quartären Sozialisation sachgerecht zu beschreiben.

Ergänzende Informationen sind nicht Bestandteil des Lehrplans.