Lehrplan PLUS

Direkt zur Hauptnavigation springen, zur Servicenavigation springen, zur Seitennavigation springen, zu den Serviceboxen springen, zum Inhalt springen

Ergänzende Informationen zum Lernbereich „Musik und ihre Grundlagen“

Förderschule: Musik 8
Übergreifende Ziele
Thema Datentyp Zuordnung zum Lehrplan
Kulturelle Bildung HTML
  • Inhalt: Dur- und natürliche Molltonleiter (z. B. D-Dur/d-Moll), Aufbau mit Ganz- und Halbtonschritten
  • Inhalt: Tempobezeichnungen, z. B.
    ritardando (rit.) = langsamer werden
    accelerando (accel.) = schneller werden
    più mosso = bewegter
    presto = sehr schnell
    allegro = rasch
    andante = gehend
    adagio = langsam
  • Kompetenzerwartung: hören bewusst im Vergleich Dur- und Molltonleitern und erklären den unterschiedlichen Aufbau mithilfe der Klaviertastatur.
  • Kompetenzerwartung: übertragen einfache Melodien von Dur nach Moll und umgekehrt und verbalisieren jeweilige Klangwirkungen.
  • Kompetenzerwartung: unterscheiden Tempobezeichnungen, identifizieren sie im Notenbild und wenden sie wirkungsbezogen an, um eigene musikalische Darbietungen ausdrucksvoll zu gestalten.
  • Kompetenzerwartung: nutzen beim Musizieren formale Gestaltungselemente, um Instrumentalstücke, Lieder und Tänze an eigene Vorstellungen anzupassen, und reflektieren ihre Variationen hinsichtlich entstandener Wirkungen.
Sprachliche Bildung HTML
  • Inhalt: Dur- und natürliche Molltonleiter (z. B. D-Dur/d-Moll), Aufbau mit Ganz- und Halbtonschritten
  • Inhalt: Tempobezeichnungen, z. B.
    ritardando (rit.) = langsamer werden
    accelerando (accel.) = schneller werden
    più mosso = bewegter
    presto = sehr schnell
    allegro = rasch
    andante = gehend
    adagio = langsam
  • Inhalt: formale Gestaltungselemente (z. B. Wiederholung, Da Capo, Dal Segno)
  • Kompetenzerwartung: hören bewusst im Vergleich Dur- und Molltonleitern und erklären den unterschiedlichen Aufbau mithilfe der Klaviertastatur.
  • Kompetenzerwartung: übertragen einfache Melodien von Dur nach Moll und umgekehrt und verbalisieren jeweilige Klangwirkungen.
  • Kompetenzerwartung: unterscheiden Tempobezeichnungen, identifizieren sie im Notenbild und wenden sie wirkungsbezogen an, um eigene musikalische Darbietungen ausdrucksvoll zu gestalten.
  • Kompetenzerwartung: nutzen beim Musizieren formale Gestaltungselemente, um Instrumentalstücke, Lieder und Tänze an eigene Vorstellungen anzupassen, und reflektieren ihre Variationen hinsichtlich entstandener Wirkungen.

Ergänzende Informationen sind nicht Bestandteil des Lehrplans.